Newsbild
Ein Hilfeschrei der Shoutbox - Zukünftig wieder eine Heimat für Jedermann
Veröffentlicht am 06.Dec.2018 - ProLeague PC von Fitzo - 1032 mal gelesen

die Shoutbox ist für jeden User die einfachste und erste Kontaktmöglichkeit mit der Community. Einige wünschen sich die Abschaffung, andere meiden sie komplett und ein weiterer Teil nutzt jede Gelegenheit sich komplett gehen zu lassen.

 


 

Die Shoutbox soll zukünftig wieder für Jedermann(-frau) da sein! Aus diesem Grund wird die Shoutbox "intelligenter", sodass Störenfriede dauerhaft etwas von einer Ausblendung haben werden. Wie das Konstrukt aussehen wird, werden wir euch im folgenden erklären:

 

Jeder User der unvorbelastet ist startet logischerweise mit 0 Ausblendungen. Die darauffolgenden Ausblendungen verhalten sich wie folgt: UPDATE: Wir geben jedem vorbelastetem User eine Art 2. Chance sodass, mit der Einführung der Änderung der SB, jeder User unvorbelastet ist. 

 

1. Ausblendung - Sperre für einen Tag

2. Ausblendung - Sperre für eine Woche

3. Ausblendung - Sperre für einen Monat

4. Ausblendung - Sperre für mindestens 6 Monate (Adminentscheidung)

 

- Ausblendungen, die nicht gegen §12.8.2 verstoßen, werden nicht hochgezählt.

- Ausblendungen, die unmittelbar hintereinander folgen, werden nur als eine Ausblendung gezählt. 

- Ab Stufe 3 ist es dem Adminteam vorbehalten, den Gesperrten auch für weitere Kommunikationskanäle  (z.B. Forum) der ProLeague zu sperren. Die Entscheidung erfolgt im Einzelfall.

 

§12.9. Bei vierfachem Verstoß eines Users gegen §12.8.1 kann eine lebenslange Sperre für die Shoutbox verhängt werden. Die Entscheidung trifft das Admin Team nach Bewertung des Einzelfalls und im eigenen Ermessen.

 

§12.10. In besonders schweren Fällen des Verstoßes gegen §12.8.1 kann über §12.8.2 und 12.9 hinaus eine im Ermessen der Admins liegen Bestrafung (zeitweise PL-Spielsperre) verhängt werden.

 

 
Auszug aus den Regeln §12.8

 

§12.8.1

Kommunikationskanäle im Sinne des §12.8 ff. sind Shoutbox, Teambeiträge, Forenthreads, Teamspeak-Chats, News-Kommentare, private Nachrichten und sonstige Medien, über welche kommuniziert werden kann.

 

§12.8.2

Zu einer zeitweisen Sperre in Kommunikationskanälen der ProLeague können, je nach Art und Umfang und im Ermessen der PL-Admins, die folgend aufgeführten Verstöße führen:

  1. Beleidigungen / Öffentlicher Hate gegen einen oder mehrere Spieler oder Teams

  2. wiederholte Provokationen

  3. Beschimpfungen

  4. Respektloses Verhalten

  5. Spam

  6. Verbreitung nationalsozialistischer, rassistischer oder gleichgelagerte, verachtende Inhalte, die gezielte Menschengruppen betreffen

Unerheblich ist dabei, auf welchem Medium die unter §12.8.2 genannten Verstöße erfolgt sind. Die Dauer der Sperre regelt §12.8.3.

 

 

 

 

 

 

 


  • 0 Kommentare
  • 06.12.2018 um 20:00


Kontakte
Alle User (23 online)