Hilfe - Playstation


Neue Teams

Jegliche Anfragen bzgl. einer Aufnahme eures Teams in der ProLeague beantworten euch die:

Plattformleiter

Computer: L3G3nD84 / PSN-ID:
Playstation: Schabbi / PSN-ID: Schabbi_Oldtras

Ligaleiter ProLeague Playstation

Liga 1: Fabiman007 / Discord-Tag: CogNitiveGaming / Fabiman007#7290
Championship: Pent4Kill / Discord-Tag: Pent4Kill #7047
Liga 2: FcB_1312 / Discord-Tag: FcB_1312#6005
Liga 3 A: ZefixOidaa / Discord-Tag: Zefixoidaaa | Felix#2202
Liga 3 B: ZefixOidaa / Discord-Tag: Zefixoidaaa | Felix#2202
Liga 4 A: Lakoste_30 / Discord-Tag: Lakoste_30#9949
Liga 4 B: ZefixOidaa / Discord-Tag: Zefixoidaaa | Felix#2202
Liga 4 C: ToMSc / Discord-Tag: FCP_Tobias|FC Phönix 09 eSp#1995
Liga 4 D: Pent4Kill / Discord-Tag: Pent4Kill #7047
Liga 5 A: SirAlinho / Discord-Tag: Sus_Alinho83#7870
Liga 5 B: Ahmedin9 / Discord-Tag: Dino#9061
Liga 5 C: Taz / Discord-Tag: TazOnAir #1391

Hauptverantwortlicher Pokal, Ladder

Pokal: Henne / Discord-Tag: Henne#2914
Ladder: Schabbi / Discord-Tag: Schabbi_Oldtras #8484

Kontaktperson CL & EL (iFVPA & FVPA)

iFVPA: / Discord-Tag:

Hauptverantwortlicher Redakteur:

Redaktion: ProClubs.de

Du hast kein PayPal und möchtest trotzdem spenden? Melde dich bei luki2505 oder Fitzo.

Unterstütze die ProLeague:


oder:
Gib beim Spendenkommentar deinen Usernamen ein, damit wir die Spende zuordnen können.

Ehrenmitglieder:

Baka & Laika

die Gründer der ProLeague
Gegründet wurde die Liga im September 2011 unter dem Namen FIFA Allstar League von Baka und lief zuerst in Zusammenarbeit mit einer FIFA 1on1 Transferliga. Im September 2013 war der Ansturm und das Interesse an einer Liga dertart groß, dass sich eine eigene Pro Club Liga realisieren ließ. Der Name fiel auf: PROLEAGUE und wurde fortan von Baka & Laika geführt. Im März 2014 verabschiedeten sich die beiden Gründer der ProLeague aus der administrativen Arbeit der Liga und überließen von nun an einem 6 Köpfigen Team der Pro Club Community die Zukunft der Liga. Wir Danken Baka und Laika, dass Sie solch ein tolles Projekt gestartet haben und auch den Mut hatten es in fremde Hände zu legen.

timmortal

lange Zeit Ligaleiter der 2. Liga
timmortal war einer der 6 Köpfe die nach dem Abgang von Baka und Laika die Zügel der ProLeague übernommen und zukunftsweisend mitgestaltet hat.
Zu seinen Aufgaben zählte, in der einjährigen Zeit bei der ProLeague, die Betreuung der 2. Liga und später auch der Erstkontakt zur iFVPA.
timmortal verließ uns zum Ende FIFA 15 in Richtung ProClubs.de, wir wünschen im viel Erfolg und Danken ihm für seine Zuverlässigkeit und stets souveränen Einsatz.

AriGold

das Allroundtalent im Team und Außenminister zugleich
AriGold war ebenfalls einer der 6 Köpfe die nach dem Abgang von Baka und Laika Verantwortung übernommen hat um die ProLeague am Leben zu erhalten. Nach seinem Abgang hat das Team einen Alleskönner verloren der bei einem Problem stets den kühlen Kopf behalten hat und immer eine Lösung parat hatte. AriPedia war ebenfalls in der Entscheidungsphase der neuen Seite eingebunden in welche Richtung es gehen soll, was benötigt wird und in einige Designfragen involviert. Zu seinen Aufgaben zählte die technische Koordination der Homepage und der Erstkontakt zur EVPA und iFVPA. AriGold danken wir für seinen großen Einsatz in und um die ProLeague herum und wünschen alles Gute bei zukünftigen Projekten.

SVMA

Initiator des internationalen Bereichs
SVMA trat zu Beginn von FIFA16 in das Adminteam der ProLeague ein und begleitete die erste internationale Liga (PC) über 2,5 Saisons. Ebenso setzte er sich als Headadmin des internationalen Bereichs stets für das Wachstum und die Weiterentwlickung des internationalen Bereichs und der ProLeague an sich ein. Wir bedanken uns für seinen großen Einsatz in und um die ProLeague herum und wünschen alles Gute bei zukünftigen Projekten.

Ligaregeln


1.1.

Die ProLeague, geführt durch die ProLeague Administration, Ligaleitern und mit der Unterstützung des Spielerrats, bietet Benutzern die Möglichkeit, sich für FIFA in einem Team zusammenzufinden und an Ligen, Pokalwettbewerben, Turnieren teilzunehmen.

1.1.1.

Ligen: Es gibt fünf deutsche Ligen (Liga 1, Liga 2, Liga 3, Liga 4 und Liga 5).

1.1.2.

Der Ablauf findet in Form von Saisons statt, die Ligen beginnen und enden zeitgleich. Am Ende jeder Saison findet zwischen den deutschen Ligen ein Auf- und Abstieg statt.

  • Liga 1: Platz 16-18 = Direkter Abstieg
  • Liga 2: Platz 1-3 = direkter Aufstieg / 13-14 = Relegation / 15-18 = direkter Abstieg
  • Liga 3: Platz 1-2 = direkter Aufstieg / 3 = Relegation Aufstieg / 13-14 = Relegation Abstieg / 15-18 = direkter Abstieg

Aussteiger können die die Auf bzw. Abstiegsplätze ggf. beeinflussen. Nach der Saison kann eine Neubewertung in Einzelfällen erfolgen. Ende der Saison rücken entsprechende Teams auf. Hierzu ist ein Relegationsspiel zu spielen.

1.1.3.

Spielererfolge: Die besten Spieler jeder Liga erhalten individuelle Auszeichnungen für ihr Profil: Top Torjäger, Top Scorer, Top Vorlagengeber, Top Verteidiger, Top Torwart und MVP.

1.1.4.

Teamerfolge: Der Meister von Liga 1 und alle Spieler, die in der vergangenen Saison mindestens ein Spiel für einen Verein absolvierten, erhalten den Teamerfolg “Meister”. Der Pokalsieger und alle Spieler, die in der vergangenen Saison mindestens ein Spiel für den Verein absolvierten, erhalten den Teamerfolg “Pokalsieger”. Der Sieger der iFVPA Champions League und alle zum Zeitpunkt des Finales im Kader enthaltenen Spieler, die mindestens einen Einsatz hatten, erhalten den Teamerfolg “CL Sieg”. Der Sieger der iFVPA Euro League und alle zum Zeitpunkt des Finales im Kader enthaltenen Spieler, die mindestens einen Einsatz hatten, erhalten den Teamerfolg “EL Sieg”. Jegliche Aufsteiger und alle Spieler, die in der vergangenen Saison mindestens ein Spiel für die Vereine absolvierten, erhalten den Teamerfolg “Aufsteiger”.

 

1.2.

Verein: Jeder vereinslose Benutzer hat die Möglichkeit, einen Verein zu erstellen. Die Vereinserstellung wird danach von der Administration geprüft und der Verein nach erfolgreicher Prüfung freigegeben. Jeder Benutzer, der Teil eines Vereins ist, kann diesen auf der Vereinsseite verlassen.

1.2.1.

Managerrechte: Jeder Verein kann bis zu vier Manager haben, die den Verein auf der Seite verwalten können. Die Rollen Teamcaptain, Kadermanager, Terminkoordinator und Pressesprecher haben alle dieselben Rechte. Ein beliebiger Vereinsmanager kann:

  • Auf dem Spielermarkt und in der Spontanen Suche für seinen Verein Teameinträge erstellen und entfernen.
  • Im Forum Beiträge der Kategorie “nur Teammanager” sehen und auf der Hauptseite Teambeiträge verfassen.
  • Ergebnisse des Teams eintragen und Spielberichte bei Heimspielen ändern.
  • Transferanfragen des Teams verwalten.
  • Die Teaminformationen anpassen und Vereinsmanagerrechte ändern.
  • Benutzer, die in seinem Verein sind, aus dem Verein entfernen und den rein visuellen Inaktivitätsstatus der Spieler seines Vereins anpassen.

1.2.2.

Teamseite: Auf der Teamseite des Vereins sind die gesamte Vereinshistorie in der ProLeague und zusätzlich der Status der Spielberechtigung eines jeden Kadermitglieds einzusehen. Zusätzlich sind alle vergebenen Strafen öffentlich einsehbar.

1.2.3.

Überorganisationen: Teams gleicher Überorganisationen dürfen nicht in einer Liga spielen. Falls es zu dem Fall kommt, dass durch Ab- oder Aufstieg ein Team einer Organisation in eine Liga ab- oder aufsteigt, in welcher ein Team der gleichen Organisation spielt oder in welche dieses selbst auf- oder abgestiegen ist, führt dies zum Zwangsabstieg des Teams, welches in der Vorsaison in der niedrigeren Liga war. Ein Ausnahmefall besteht in der untersten Liga: In dieser können auch zwei Teams einer Überorganisation antreten, insofern dies eine Folge eines Abstiegs ist. Diese Regelung

steht unter dem Vorbehalt der Nachprüfung und kann im Einzelfall durch das Adminteam, den Ligaleitern und dem Spielerrat anders entschieden werden.

1.2.4.

Ligen Zugehörigkeit: Das Adminteams und die Ligaleiter entscheiden in den Sitzungen über die Ligen Zugehörigkeit jedes Teams. Hierfür können beispielsweise Spiele angesetzt werden um die Wahl einer Mannschaft sportlich zu entscheiden.

1.2.5.

Namensänderung: Eine Änderung des Teamnamens ist nur einmal pro Saison möglich. Dafür muss ein Teammanager einen Admin/Ligaleiter anschreiben mit folgenden Informationen: Der neue Name, die Kurzversion des Namens (weniger als zehn Zeichen) und das Kürzel, bestehend aus genau drei alphanumerischen Zeichen. Die einzige Ausnahme liegt beim Verlassen einer Organisation, dann kann der Verein den vorherigen Teamnamen wieder annehmen.

 

1.3.

Benutzer: Ein registrierter Benutzer kann auf dem Spielermarkt und in der Spontanen Suche Spielereinträge erstellen. Er kann im Forum und in der Shoutbox schreiben und Artikel und Teambeiträge kommentieren. Er kann des Weiteren, falls er vereinslos ist, bei vorhandenen Vereinen anfragen, aufgenommen zu werden. Er kann sein Profil bearbeiten, um eine Spielerlizenz zu erfragen.

1.3.1.

Zweitaccounts: Einen zweiten Account zu besitzen ist nur gestattet, wenn man sowohl im PC-Bereich der ProLeague als auch im PS-Bereich teilnimmt. Zuwiderhandlung kann im Ermessen der ProLeague Administration mit ProLeague-Sperren bestraft werden.

1.3.2.

Namensänderung: Eine Änderung des Accountnamens ist nur möglich, um einen Teamtag zu entfernen. Hierfür gibt es einen speziellen Kanal. Eine komplette Änderung ist im Austausch gegen einen Dienst für die Community möglich (Beitrag für ProClubs.de oder Ähnliches).

 

1.4.

Geltung: Dieses Regelwerk gilt ausschließlich für den Playstation-Bereich der ProLeague.

 

1.5.

Grundsätzlich erklärt sich jeder Benutzer (Spieler) mit erfolgreicher Registrierung mit diesen Regeln einverstanden.

1.5.1.

Es besteht die Möglichkeit seine Registrierung zu widerrufen. Dies muss jedoch schriftlich an einen Admin geschehen.

1.5.2.

Startgelder: Bei Einführung von Startgeldern gilt eine besondere Frist die unter §12 gesondert geregelt wird

1.5.3.

Gremium: Das Gremium der ProLeague besteht aus den Admins und den Ligaleitern. Bei Entscheidungen die im Falle einer Wahl getroffen werden haben alle anwesenden Personen der Sitzung genau eine Stimme. Es sei den die Wahl sieht eine mehrfache Stimmvergabe vor. Hierbei bleibt jedoch der Grundsatz, dass alle Mitglieder des Gremiums dieselbe Anzahl an Stimmen haben.

2.1.

Sonderfälle: In Bezug auf dieses Regelwerk behält sich das Gremium bestehend aus Admin-Team und Ligaleitern das Recht vor, einzelne Entscheidungen im Rahmen einer Mehrheitsabstimmung als Sonderfälle anders zu entscheiden. Diese werden in Form eines Artikels ausführlich erklärt.

 

2.2.

Besetzung: Der Administration obliegen die Personalentscheidungen und schreibt entsprechende Stellen aus. Auf diese Stellen kann sich jedes Mitglied der Community bewerben. Nach Feststellung der Eignung durch die Administration werden im weiteren Auswahlverfahren Gespräche durchgeführt. Der Spielerrat ist hierbei beratend miteinzubeziehen.

 

2.3.

Fähigkeiten: Der Administration und den Ligaleitern stehen, je nach Zuständigkeitsbereich des einzelnen Administrators, verschiedene Funktionalitäten des Adminpanels zur Verfügung. Abgesehen von der Oberfläche zur Verwaltung von beantragten Teamerstellung und Spielerlizenzen befinden sich dort unter Anderem Möglichkeiten zur Spielwertung und -zurücksetzung, zur Verteilung von Team- und Spielerstrafen, zum Versand von Nachrichten an ganze Benutzergruppen (Alle Manager eines Vereins und alle Manager einer Liga) und zur Teamverwaltung.

 

2.4.1

Verhältnismäßigkeit: Das Gremium, insbesondere das Adminteam, hat bei ihren Handlungen und ihren Entscheidungen, insbesondere bei diesen, die nach diesem Regelwerk im eigenen Ermessen getroffen werden können, stets unter Berücksichtigung und Anwendung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes zu handeln und zu entscheiden. Konkret müssen Handlungen und Entscheidungen des Gremiums

  • zweckbindend auf einer legitimen Grundlage basieren,
  • zur Zweckerfüllung geeignet sein,
  • die Mildeste aller zweckerfüllenden Handlungen/Entscheidungen sein (Erforderlichkeit),
  • Angemessen im Sinne der Verhältnismäßigkeit von Handlung/Entscheidung und deren möglichen Eingriff in den Bereich Dritter sein.

2.4.2.

Verschwiegenheitspflicht: Alle Verantwortlichen (Admin-Team, Ligaleiter sowie Spielerrat) sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Inhalte aus jeglichen Sitzungen, Admin-Meetings sind stets sensibel zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Eine nachgewiesene Zuwiderhandlung kann im Ermessen der Admins zum sofortigen Ausschluss aus dem Admin-Team führen.

2.4.3.

Objektivität: Das Interesse der ProLeague steht stets über dem Interesse des einzelnen PL-Admins. Sachverhalte die ein einzelnes Gremiumsmitglied tangieren wie z.B. Entscheidungen über den eigenen Club oder dessen Spieler werden unter Ausschluss des Mitgliedes behandelt.

3.1. Allgemeines

3.1.1. Zusammensetzung:

  1. Der Spielerrat besteht aus maximal 5 Mitgliedern
  2. Admins der ProLeague dürfen nicht im Spielerrat sein.
  3. Pro Verein dürfen nur zwei Ratsmitglieder im Spielerrat vertreten sein.
  4. Es darf nur ein vereinsloses Ratsmitglied im Spielerrat sein.
  5. 3.1.2.

    Verschwiegenheitspflicht: Der Spielerrat ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Inhalte aus jeglichen Sitzungen, Admin-Meetings sind stets sensibel zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Eine nachgewiesene Zuwiderhandlung kann im Ermessen des Spielerrates zum Ausschluss aus dem Spielerrat führen.

    3.1.3.

    Objektivität: Der Spielerrat vertritt hauptsächlich einzelne Spieler und Vereine und ist Vermittler zwischen der PL-Administration und der PL-Community. Das Interesse des Einzelnen

    Spieleratsmitgliedes darf bei jeglicher Handlung im Auftrag des Spielerrats keine Rolle spielen. Der Spielerrat hat Vorbildfunktion inne und sollte stets bemüht sein entsprechend zu handeln.

    3.1.4.

    Aufgaben: Aufgabe des Spielerrates ist die reine Interessenvertretung aller Spieler und Vereine. Er hat die Möglichkeit beim Feststellen von Verstößen oder Regelbruch diese zu melden. Der Spielerrat darf über Strafen und Vorschläge mitentscheiden Er berät die Spieler und Mannschaften über einzelne Themen und gibt entsprechende Empfehlung oder Einschätzungen ab. Er vertritt die Meinungen und Wünsche der Spieler/Vereine gegenüber den Admins und anderen Vereinen – entweder auf deren direkten Wunsch oder wenn davon auszugehen ist, dass die Thematik kollektive Auswirkungen haben könnte. Im Zuge dessen kann der Spielerrat auch initiativ Vorschläge zu Regeln bzw. deren Änderungen einreichen.

    3.1.5.

    Auflösung des Spielerrats: Das Admin-Team kann bei erheblichen Verstößen der Ratsmitglieder gegen §3.1.4 den Spielerrat auflösen. Außerdem kann dem amtierenden Spielerrat das Mandat entzogen werden, wenn dieser grob gegen seine Pflichten verstößt. Der Antrag auf Entzug des Mandats kann von jedem Spieler gestellt werden.

    Wird der Spielerrat aufgelöst, ist unverzüglich ein neuer Spielerrat zu wählen. Der aufgelöste Spielerrat kann sich hierbei für die laufende Saison nicht erneut zur Wahl stellen.

     

    3.2. Wahl des Spielerrats

    3.2.1.

    Der Spielerrat wird alle Fifa-Teile neu gewählt. Die organisatorische Verantwortung der Spielerratswahl obliegt dem Spielerrat. Die Wahl ist zwingend nach demokratischen Prinzipien durchzuführen. Die Zusammensetzung hat nach §3.1 zu erfolgen.

    3.2.2.

    Ein neuer Spielerrat muss bis spätestens zwei Wochen nach Saisonstart gewählt sein. Mit der Wahl des neuen Spielerates endet die Amtszeit des vorherigen Spielerrates. Eine Übergabe zur Informationssicherung ist dabei zu gewährleisten.

    3.2.3.

    Der amtierende Spielerrat ist für die Erstellung der Kandidatenliste verantwortlich. Vorschläge können vom Spielerrat selbst, aber auch von allen Vereinen und Spielern der ProLeague eingebracht werden. Die Kandidatenliste wird für alle Teams veröffentlicht.

    3.2.4.

    Jeder Spieler hat 3 Stimmen die er auf die vorgeschlagenen Kandidaten vergeben kann. Eine Bündelung von mehreren Stimmen auf einen Kandidaten ist nicht zulässig. Alle 3 Stimmen können, müssen jedoch nicht vergeben werden. Die Ergebnisse sind werden vom Spielerrat veröffentlicht.

    3.2.5.

    Nach Ergebnis der Wahl müssen durch amtierende Spielerratsmitglieder die neugewählten Spieler bezüglich der Annahme der Wahl kontaktieren. Nachdem die gewählten Personen die Wahl angenommen haben, ersetzen diese den amtierenden Spielerrat in Form einer konstituierenden Sitzung.

    3.2.6.

    Sollten nach der Wahl weniger als 5 Kandidaten die erforderliche Stimmenanzahl und die Kriterien zur Zusammensetzung in §3.1.1 erfüllen, so darf der neu gewählte Spielerrat gemäß §3.5.4 weitere Mitglieder benennen.

     

    3.3.

    Zuständigkeiten des Spielerrats: Teilnahme an Gremium-Meetings: Der Spielerrat kann sich mit maximal zwei Vertretern an jeglichen Gremium-Meetings beteiligen und sich in der dort stattfindenden Meinungs- und Entscheidungsfindung beteiligen.

    3.3.1.

    Das Admin-Team unterrichtet den Spielerratsvorsitzenden über die stattfindenden Meetings und deren Inhalte

    3.3.2.

    Vorschlagsrecht: Der Spielerrat kann Vorschläge mit einer qualifizierenden Mehrheit im Spielerrat (§3.3.4) zur Entscheidungsfindung (Beschlusspflicht!) mit in die Admin-Meetings einbringen. Der Ratsvorsitzende oder einer seiner Stellvertreter hat die Vorschläge unter Nachweis der qualifizierenden Mehrheit des Spielerrats rechtzeitig dem Admin-Team mitzuteilen. Die Frist zur Beschlusspflicht endet am dritten Montag nach Einbringung des Vorschlags.

    3.3.3.

    Mitbestimmungsrecht: Der Spielerrat hat ein Mitbestimmungsrecht bei Entscheidungen des Gremiums, insofern über die Entscheidung eine qualifizierende Mehrheit im Spielerrat vorliegt. Ausnahmen regelt §3.3.4 dieses Regelwerks. Dieses Mitbestimmungsrecht wird wie folgt gewichtet: Ein Drittel der an der Entscheidung beteiligten Personen(außer Spielerrat) in den Gremium-Meetings. Beispiel: Steht eine Entscheidung bei 5 anwesenden Admins an, beträgt das Stimmgewicht des Spielerrats = Ein Drittel von 5 = 1,67 Stimmen.

    3.3.4.

    Qualifizierende Mehrheiten im Spielerrat: Die Verantwortung über das Vorliegen von qualifizierenden Mehrheiten im Spielerrat liegt bei dem Ratsvorsitzenden. Dieser hat auf Anforderung des Admin-Teams die entsprechenden Voten zu belegen. Liegt keine qualifizierende Mehrheit vor, entfallen somit das Vorschlagsrecht nach §3.3.2 sowie das Mitbestimmungsrecht nach §3.3.3.

    3.3.5.

    Einschränkungen: Die folgenden Ausnahmen werden definiert:

    1. 1. Das Teilnahmerecht an Gremiummeetings gemäß §3.3 kann im Einzelfall im Ermessen der Admins ausgesetzt werden

    2. 2. Das Vorschlagsrecht (§3.3.2) und das Mitbestimmungsrecht (§3.3.3) können ausgesetzt werden bei:

    3. 1. Entscheidungen, die ein oder mehrere Ratsmitglieder unmittelbar betreffen
    4. 2. Entscheidungen zur Zusammensetzung des Admin-Teams
    5. 3. Sonstigen administrativen Entscheidungen ohne direkten Einfluss auf die ProLeague-Community

     

    3.4.

    Ausschlussgründe: Ratsmitglieder werden bei der Zählung zur qualifizierenden Mehrheit nach §3.3.5 ausgeschlossen, insofern es bei diesen um Vorschläge/Entscheidungen geht, die den Club des Ratsmitglieds betreffen oder diesen in sonstiger Weise tangieren.

    3.4.2. Die qualifizierende Mehrheit muss in Ausschlussfällen nach §3.3.4 angepasst berechnet werden.

     

    3.5.

    Änderungen der Zusammensetzung des Spielerrats: Sollte ein Ratsmitglied von seinem Amt zurücktreten, rückt anhand der Nachrückerliste ein neues Spielerratsmitglied nach.

    3.5.1.

    Sollten die Nachrücker laut Nachrückerliste stimmengleich sein, wird der Spielerrat intern über den nächsten Nachrücker entscheiden.

    3.5.2.

    Sollte eine qualifizierende Mehrheit (nach §3.3.4) entscheiden, dass ein Ratsmitglied (sei es der Ratsvorsitzende, ein Stellvertreter oder ein einfaches Ratsmitglied) nicht in der Lage ist, konstruktiv seinen Pflichten als Ratsmitglied nachzukommen, kann dieser seinem Amt enthoben und durch die Vorgehensweise nach §3.1.3 ersetzt werden.

    3.5.3.

    Ratsmitglieder, die eine Funktionsposition (Vorsitz oder Vertreter) innehaben und aus dem Spielerrat ausscheiden, werden anhand der nachgehaltenen Wahlliste entsprechend ersetzt.

    3.5.4.

    Sollte die Nachrückerliste leer sein, hat der spielerrat die Möglichkeitdurch einfachen Mehrheitsbeschluss weitere Mitglieder für den Spielerrat zu ernennen. Diese müssen auch den Kriterien in §3.1.1 entsprechen. Er hat dabei zu berücksichtigen, dass stets das Ziel im Vordergrund steht den Spielerrat vollzählig zu halten.

4.1.

Um am Spielbetrieb der ProLeague teilnehmen zu können, muss ein Team aus mindestens 10 Spielern bestehen.

4.1.1.

Spielberechtigt sind nur Spieler, die sich auf der Homepage registriert haben, einem Team beigetreten sind und eine Spiellizenz erhalten haben. Ein Spieler ohne gültige PSN-ID ist nicht spielberechtigt. Eine gültige PSNID liegt vor wenn diese einmalig und klar erkennbar ist. Das Leerzeichen ist grundsätzlich über die Play Station nicht möglich und findet daher bei der Registrierung keine besondere Bedeutung. Sollte jedoch grundsätzlich vermieden werden.

4.1.2.

Die Nutzung des PSN-Accounts eines Mitspielers ist unzulässig und wird entsprechend durch das Adminteam geahndet(Accountsharing).

4.1.3.

Grundsätzlich sollte jeder Spieler nur einen Account auf der Seite der PL besitzen. Bei mehrfacher Accounterstellung behält sich die Ligaleitung weitere Sanktionen vor.

 

4.2.

Mindestspieleranzahl: Ein Team muss aus mindestens elf Spielern (Liga 1) bzw. neun Spielern (Liga 2) acht Spielern (Liga 3) und sechs Spielern (Liga 4und 5) bestehen, um am Spielbetrieb teilzunehmen. Jedes Team muss mit der für die jeweilige Liga zugeordneten Mindestspieleranzahl zu einem Spiel antreten.

 

4.3.

Verwendung des Alias: In allen ProLeague-Wettbewerben (Abend-/Spontanturniere können eine andere Regelung wählen) muss der "Alias"-Name des Spieler-Pros derart eingestellt sein, dass der Alias der PSN-ID unverwechselbar zuzuordnen ist.

 

4.4.

Any-Player: Der sogenannte "Any-Player" ist erlaubt, außer der eigene Pro ist der Torhüter. Der TW muss von einem menschlichen Spieler in jeder Liga (1-5) gesteuert werden.

 

4.5. Spiel-Einladungen (allgemein)

4.5.1.

Heimrecht: Das Team, welches Heimrecht hat, hat stets das Recht, den Gegner zum Pflichtspiel einzuladen. Dazu wird das ProClubs-Freundschaftsspiel verwendet. Ausnahmen für das Heimrecht regelt §4.5.3.

4.5.3.

Abtreten des Heimrechts: Das Einladerecht kann an das Gastteam abgetreten werden, wenn

  1. Das Heimteam das Gastteam bei der Freundschaftsspielsuche nicht finden kann.
  2. Das Heimteam das Gastteam aus anderen technischen Gründen nicht einladen kann.
  3. Das Gastteam die Einladung nachweislich nicht erhält.

Das Heimteam und das Gastteam müssen einvernehmlich einwilligen, dass das Gastteam das Einladerecht übernimmt. Die Einwilligung liegt vor, wenn die Einladung angenommen und die Partie bis zum Abpfiff gespielt wird.

4.5.2.

Fehlerbehebung: Beim "Einlade-Bug" Gelegentlich kommt es vor, dass aufgrund technischer Umstände das Gastteam nicht gefunden werden kann bzw. das Gastteam die Einladung des Heimteams nicht erhält. Wir raten zu folgenden Problemlösungen:

  1. Wechseln des Kapitäns
  2. Lobby-Reset (Alle Spieler verlassen den Modus und laden ihn erst dann neu, wenn alle Spieler im FIFA-Hauptmenü sind)

4.5.3.

Erstellung eines Ersatzclubs: Sollte das Heimteam weder nach den Maßnahmen nach §4.5.2 erfolgreich noch mit der Abtretung des Heimrechts nach §4.5.3 einverstanden sein, muss das Team einen Ersatzclub eröffnen.

4.5.4.

Eine Toleranz von 10 Minuten Wartezeit ab dem geplanten Spieltermin ist einzurechnen. Bei den angegebenen 10 Minuten handelt es sich um eine Gesetze Frist.

4.5.6.

Falls der Gegner nicht innerhalb der 10-Minuten Frist zu erreichen ist, muss umgehend der entsprechende Ligaleiter oder ein berechtigter Vertreter im Vorfeld kontaktiert werden. Sollte es trotz des Gesprächs mit dem Ligaleiter noch keine Entscheidung geben, wird eine Gremiumsentscheidung über einen neuen Spieltermin oder die Wertung des Spiels getroffen.

4.5.7.

Die Mannschaften müssen sich zu Spielbeginn( 21.00, 21.30) gegenseitig kontaktieren. Ein einfaches “Hey” oder eine andere undeutliche Nachricht an nur einen Leader des gegnerischen Teams, reicht als Kontaktversuch nicht aus. Es gibt mehrere Möglichkeiten den jeweiligen Gegner zu kontaktieren.

4.5.8.

Es bietet sich folgende Kommunikationsreihenfolg hierfür an: 1. Discord, ,2.Playstation 3. ProLeague-Seite, 4. Facebook-Profil der Mannschaft.

 

4.6.

Respektvoller Umgang / Fairplay / Sportliches Verhalten: Das respektvolle und faire Verhalten gegenüber dem Gegner in Liga- und Pokalspielen der ProLeague wird verlangt. Darunter fallen insbesondere:

4.6.1.

Spielabbrüche: Es gilt die 5-Minuten-Regel: Während der ersten fünf Spielminuten ist ein Spielabbruch erlaubt, wenn ein Spieler aus dem Spiel geflogen ist oder das Spiel aufgrund von Verzögerungen, Grafik-Bugs oder sonstigen Beeinträchtigungen unspielbar ist. Das Spiel wird von vorne begonnen. Sollten bereits Tore, Vorlagen, Eigentore, Gelbe oder Rote Karten während des abgebrochenen Spiels gefallen sein, werden diese zum neuen Ergebnis bzw. Spielbericht hinzugerechnet. Ein erhaltener Platzverweis im abgebrochenen Spiel gilt auch für das Wiederholungsspiel, d.h. der Spieler, der den Platzverweis erhalten hat, muss sich sofort zu Spielbeginn wieder einen Platzverweis holen, damit die Unterzahl wieder hergestellt wird. Der Gegner muss den Platzverweis unterstützen.

Sollte es während der Partie (beispielsweise in der 50. Minute) zu einem Spielabbruch kommen, aufgrund eines Serverausfall muss die restliche Zeit nachgeholt werden. Das Heimteam muss beim Eintragen des Spiels im Spielbericht erwähnen, dass es zu einem Spielabbruch gekommen ist und die Bilder Entsprechend des Nachholspiels anzufertigen.

4.6.2.

Bugusing: Jegliche Art des Bugusings ist verboten

4.6.3.

Torwart blocken: Das Blocken des Torwarts ist untersagt, z.B. bei Standards und bei Abschlägen (Spieler läuft in den TW). Im Gegenzug ist es ebenfalls untersagt, als TW einen Block zu provozieren.

4.6.4.

Behinderung bei Standardsituationen:

Eine Standardsituation endet sobald der Ball mit der ersten Berührung ins Spiel gebracht wird und Fifa damit die Möglichkeit gibt, dass der virtuelle Schiri abpfeifen kann.

Jegliche Behinderungen bei Standardsituationen und Elfmeter. Dazu zählen insbesondere:

  1. Nichteinhaltung des 9,15m-Abstandes bei Freistößen und Elfmeter durch Verwendung von Spieleranimationen. Das im Spiel implementierte "Vorrücken der gesamten Mauer" ist davon unberührt.
  2. Behinderung des Schützen durch Einwirken auf den Anlaufweg / Blocken des Anlaufwegs.

 

 

3. Vorsätzliches Stoßen/Umrennen eines Gegenspielers, sodass dieser zu Boden geht

 

4.6.5.

Unsportliches Verhalten: Unsportliches Verhalten jeglicher Art innerhalb des Eingriffsbereichs der Pro League ist verboten und wird im Einzelfall durch das Gremium geprüft und sanktioniert.

 

4.7.

Kartenregel:

Das eintragen der gelben Karten ist nicht notwendig.

Sollte ein Spieler eine gelb-rote Karte erhalten haben, ist er für den ersten offiziellen Spieltag der Folgewoche gesperrt. (Beispiel: erhalten am 3/4 Spieltag, Sperre gilt für den 5. Spieltag).

Sollte ein Spieler eine Rote Karte erhalten haben, ist er für zwei Spieltage der Folgewoche gesperrt. (Beispiel: erhalten am 3/4 Spieltag, Sperre gilt für den 5&6 Spieltag).

4.7.1.

Wiederholungsspiel: Ein Platzverweis im Hauptspiel oder Entscheidungsspiel zählt auch für ein Wiederholungsspiel. Somit darf auch kein anderer Spieler des Teams, der zuvor nicht mitgespielt hat, die Position des Gesperrten übernehmen.

4.7.2.

Def-Wins: Spiele, die nicht regulär gespielt werden wie z.B. Sieg durch Def-Win/Einzelwertung, zählen nicht zu den Spielen zum Absitzen einer Strafe (Gelbsperre, Rotsperre, Ligasperre).

4.7.3.

Saisonübergang: Kartensperren werden nach jeder Saison gelöscht und nicht mit in die neue Saison übertragen.

 

4.8.

Wettbetrug in der ProLeague

4.8.1.

Wer als Spieler oder Verantwortlicher den Verlauf oder das Ergebnis eines ProLeague-Wettbewerbs zugunsten des Gegners oder für sich selbst illegal beeinflusst und infolgedessen ein rechtswidriger Vermögensvorteil durch eine auf die ProLeague bezogene, öffentliche Sportwette erlangt wird, wird mit einer Proleague-Sperre bestraft. Die Dauer der Sperre wird im Ermessen der ProLeague-Administration festgelegt und beträgt mindestens ein Jahr.

4.8.2.

Zu den Wettbewerben der ProLeague zählen jegliche eSportveranstaltungen, die von der ProLeague verwaltet und organisiert werden. Insbesondere fallen darunter jegliche Partien der ProLeague-Ligen und des ProLeague-Pokals.

4.9.

Streampflicht: jedes Team das am Ligabetrieb (auch Pokal) der ProLeague teil nimmt, verpflichtet sich seine Spiele über eine entsprechende Plattform zu streamen. Die Streams müssen noch 72 Stunden nach stattfinden eines Spiels abrufbar sein.

5.1.

Ein Transfer ist das Beitreten eines Spielers in einen Verein.

 

5.2.

Transfers werden von Montag - Freitag 23.59 Uhr berücksichtigt. Alle Transfers die nach dieser Frist eingehen werden für die Bearbeitung ,auch auf Anfrage der VMs an die Ligaleiter oder Admins am Sonntag nicht berücksichtigt.

5.2.1.

Spielerabgänge zählen nicht zu den verfügbaren Transferoptionen.

5.2.2.

Die Transferoptionen zählen bis zum Ende der Saison und beinhalten somit Pokalspiele und Relegationsspiele.

 

5.3.

Eine Gruppe von Spielern darf grundsätzlich den Startplatz eines ProLeague-Teams nicht übernehmen. Jedoch wird jeder Einzelfall vom Gremium individuell geprüft.

 

5.4.

Lizensierung: Ein Spieler ist erst dann spielberechtigt, wenn:

  1. 1. das Team die Beitrittsanfrage des entsprechenden Spielers angenommen und
  2. 2. der verantwortliche Ligaleiter diese akzeptiert hat.

Der Ligaleiter kann in Einzelfällen einen spielberechtigten Spieler sperren, auch wenn die Lizenz durch diesen bereits akzeptiert wurde.

5.4.1.

Um einem Verein beizutreten, muss der Spieler eine Teambeitrittsanfrage auf der Teamseite des aufnehmenden Vereins stellen (Button “Team beitreten”). Ein Teammanager des aufnehmenden Vereins muss die Beitrittsanfrage des Spielers akzeptieren. Damit startet der Lizenzierungsvorgang, dass heißt ab diesem Zeitpunkt ist der Transfer zur Überprüfung für den entsprechenden Ligaleiter (oder seinen Vertreter) einsehbar. Die Teambeitrittsanfrage muss spätestens am Vortag vor dem ersten Einsatz auf der ProLeague-Seite gestellt worden sein.

5.4.2.

Es liegt im Ermessen des Ligaleiters, temporär von einer Spiellizenzerteilung abzusehen, wenn mehrfach Accounts erstellt wurden oder sonstiges auffälliges Verhalten festzustellen ist.

5.4.6.

Spieler die einer Mannschaft beitreten sind verpflichtet bis zum Ende der Hin-/Rückrunde im Team zu verbleiben.

5.4.6a.

Vereine haben die Möglichkeit jederzeit Free Agents zu verpflichten.

5.4.6b.

Ein transferierter Spieler darf außerhalb des Transferfensters das Team verlassen, wenn er 30 Tage am Stück kein Spiel für den Verein bestritten hat. Er gilt damit als Free Agent.

5.4.6c.

Entscheidet sich ein Spieler und ein VM dazu, wieder gemeinsame Wege gehen zu wollen, so ist das jederzeit möglich solange der Spieler keinem anderen Verein zuvor beigetreten ist.

6.1.

Ligaspiele der ProLeague sind fest terminiert, und zwar Sonntagsabend:

  1. 1. bei Zwei Ligaspiele in der Woche: jeweils um 21.00 und 21:30 Uhr
  2. 2. bei drei Ligaspiele in der Woche: Sonntag 21.00 und 21:30 Uhr und Montags um 21:30 Uhr
  3. 3. der Montag 21:30 Uhr kann also Spieltag für den Pokal herangezogen werden.

Sollte es durch evtl. anderen Ligen bei den Montagsspielen Terminüberschneidungen geben, ist dieses dem Ligaleiter rechtzeitig mitzuteilen. Spätere Reklamationen können nicht berücksichtigt werden.

6.1.1.

Verschiebungen auf einen Termin außerhalb der geltenden Spielwoche sind nicht erlaubt. Kann ein Spiel aus technischen Gründen (i. d. R. massive Verbindungsprobleme auf beiden Seiten verursacht durch EA, providerverursachte Verbindungsprobleme sind ausdrücklich nicht eingeschlossen) nicht stattfinden, so kann nur in Absprache mit dem jeweiligen Ligaleiter oder einem berechtigten Vertreter eine Verlegung auf die folgende Spielwoche vereinbart werden.

6.1.2.

Der Zeitraum für die Ligaspiele der jeweiligen Spielwoche endet jeweils sonntags um 23:59 Uhr.

6.1.3.

Jeder Teamverantwortliche muss zu Informations- und Kommunikationszwecken der Facebook-Seite (https://www.facebook.com/proleaguede.de/) folgen.

6.1.4.

Für den Teammanager und seinem Co-VM ist es zwingend erforderlich im ProLeague Discordchannel vertreten zu sein. Bis zu maximal 3 Vertreten eins Teams können im Discordchannel für die Kommunikation zwischen den Teams und Ligaleitung verantwortlich sein.

6.1.5.

Die Aufgabenteilung der jeweiligen Vertreter des Teams, bleibt in Eigenverantwortung. Die PL-Admin/Ligaleitung ist nicht verpflichtet, jeden Vertreter zu informieren, hier wird nur ein Teammanager durch die Vertreter der ProLeague kontaktiert. Ebenso liegt es in der Verantwortung eines Teammanagers an ihn gerichtete Nachrichten anderer Vereine bei sich intern weiterzuleiten.

 

6.2.

Spielabsagen wegen zu geringer Spieleranzahl

Kann ein Spiel mangels Spieler eines Teams nicht stattfinden, so hat sich das betreffende Team mindestens acht Stunden vor Spielbeginn beim anstehenden Gegner und dem jeweiligen Ligaleiter über Discord und einer privaten Nachricht zu melden.

 

6.3. Ergebnismeldung

6.3.1.

Das Ergebnis wird auf der ProLeague-Seite im Teambereich unter Spieltermine eingetragen.

6.3.2.

Die Ergebniseingabe muss nach der Vorgabe im TUTORIAL erfolgen.

6.3.3.

Die Eintragung des Spielergebnisses ist unabhängig von der gegnerischen Eintragung und erfolgt eigenständig durch die Clubs. Sowohl das Heim- als auch das Gastteam ist verpflichtet, das Spielergebnis innerhalb von 24 Stunden nach dem Spiel einzutragen. (Beispiel Sonntag 21.00 Uhr gespielt, Bis Montag 21.00 muss es eingetragen sein).
Das Eintragen von Spielergebnissen nach §6.3.2 erfordert die korrekten Angaben von Ergebnis, Aufstellung, MvP, Toren, Vorlagen sowie roten Karten entsprechend der hochgeladenen Screenshots. Für die korrekte Darstellung der Statistiken ist zwingend die tatsächlich gespielte Aufstellung einzutragen. Voreingestellte Position im Profil müssen zwingend bei der Eintragung korrigiert werden, insofern sie nicht mit der tatsächlichen Aufstellung übereinstimmen.

6.3.4.

Es werden ausschließlich Bilder (Screenshots) von der Playstation direkt oder vom Stream (ohne Werbung) akzeptiert.

6.3.5.

Wenn es beim Melden des Ergebnisses zu Problemen oder Unstimmigkeiten kommt, ist die Ligaleitung umgehend per PN zu kontaktieren und der Sachverhalt (Grund) zu schildern. Eine Rücksetzung bei Fehlern ist nur innerhalb der Eintragefrist möglich. Das Team kann dies eigenständig tun.

6.3.6.

Sollte aus technischen Gründen der komplette Spieltag zurückgesetzt werden, erhält das Team welches vorab korrekt eingetragen hatte, die Möglichkeit das Spiel 24 Stunden nach zurücksetzen erneut einzutragen. Der Ligaleiter wird das Team bei Zurücksetzung umgehend informieren.

6.3.7.

Erzielt bzw. erhält ein computergesteuerter Bot, der infolge eines Verbindungsabbruchs eines Spielers die entsprechende Position übernommen hat, Tore, Vorlagen bzw. gelbe/rote Karten, werden diese dem menschlichen Spieler angerechnet. Die Eintragung erfolgt derart, als hätte der Spieler das Spiel vollständig gespielt.

6.3.8.

Beide Teams müssen für das Eintragen und zum Überprüfen des Spieltages alle notwendigen Fotos/Screenshots (Spielerleistung, Spielinfo (Übersicht) und Spieler ID Liste) machen. Somit besteht für beide Teams die Möglichkeit unabhängig voneinander das Spiel zu prüfen (Tipp für SpielerID: Bild in der HZ machen)

6.3.9.

Bei einem Unentschieden bleiben auf beiden Seiten ausreichend Spieler in der Partie, sodass beide Teams ausreichend Zeit haben die entsprechenden Bilder zu machen. Erst wenn beide Teams sich gegenseitig bestätigen ,dass sie alle Bilder haben, dürfen die Mannschaften das Spiel verlassen.

 

6.4.

Protest: Ein Protest kann nur innerhalb der 24 Stunden-Frist (Frist orientiert sich an den festgelegten Spieltermin der Seite) beim Eintragen berücksichtigt werden, darüber hinaus wird dem Protest nicht stattgegeben. Es obliegt allein den Teams (Vertretungsberechtigten im Discordchannel) darauf zu achten und rechtzeitig den Protest einzulegen. Ein Hinweis seitens der Admins wird nicht erfolgen. Das Protestierende Team steht in der Beweispflicht und muss innerhalb der 24 stunden den Beweis erbringen.

7.1.

Eine Übersicht über die Sperren der Spieler befindet sich auf der ProLeague Seite bei der jeweiligen Liga unter dem Tab "Sperren".

7.1.1.

Das Wertungssystem gestaltet sich nach den angegebenen Tabellen.

7.1.2.

In besonderen Konstellationen (bspw. bei mehreren Team-Auflösungen in einer Liga) obliegt es dem PL-Admin-Team, die Ligen Größen auszugleichen und ein oder mehrere Teams in die jeweils nächsthöhere Liga zu verschieben.

7.1.3.

Erfolgt ein Ausstieg eines Teams in der Vorrunde, so wird jedes Spiel mit 0:2 gegen das Team gewertet.

Erfolgt ein Ausstieg in der Rückrunde, so wird jedes Spiel der Rückrunde mit 0:2 gewertet.

Erfolgt ein Ausstieg innerhalb der ersten 4 Spieltage, so kann das Team durch ein Nachrückendes Team ersetzt werden (Die Spiele sind nachzuholen).

Wenn durch das Wertungssystem ein Spieltag ermittelt wird, der innerhalb einer Spielwoche liegt, gilt die Wertung für die ganze Woche.

 

7.2. Einzelwertung

7.2.1. Zu Einzelwertung kann es im Falle eines Verstoßes gegen eine Regel des ProLeague-Regelwerks kommen. Das gegen eine Regel verstoßende Team wird im Weiteren als „verstößiges“ Team bezeichnet.

7.2.2. Im Falle eines Regelverstoßes, welcher eine Einzelwertung zur Folge hat, erfolgt eine Prüfung des Ergebnisses durch den zuständigen Wettbewerbsleiter oder in Vertretung durch die Administration.

7.2.3. Im Falle einer Einzelwertung werden Pflichtspiele wie folgt gewertet:

  1. Wenn das Spiel noch nicht absolviert wurde: 2:0 gegen das verstößige Team
  2. Wenn das Spiel bereits absolviert wurde, wird wie folgt verfahren:
    A. Das verstößige Team hat gewonnen: 2:0 gegen das verstößige Team.
    B. Das verstößige Team hat unentschieden gespielt: 2:0 gegen das verstößige Team.
    C. Das verstößige Team hat mit einer Tordifferenz von -1 verloren: 2:0 gegen das verstößige Team.
    D. Das verstößige Team hat mit einer Tordifferenz von -2, jedoch nicht mit 0:2 verloren. 2:0 gegen das verstößige Team.
    E. In allen anderen Fällen (verstößiges Team verliert 0:2 oder mit einer Tordifferenz mit mehr als 3) bleibt das Spielergebnis des absolvierten SPiels bestehen. Es kommt zu keiner Wertung.

 

7.2.4. Falls ein Spiel gegen beide Teams nach §7.2 gewertet werden muss, wird das Ergebnis auf 0:0 festgelegt und beide Teams bekommen den Punkt, den sie für das Unentschieden erhalten, wieder abgezogen.

  1. Die nach dem Subtraktionsverfahren ermittelte Tordifferenz
  2. Anzahl der erzielten Tore
  3. Das Gesamtergebnis aus Hin- und Rückspiel im direkten Vergleich
  4. Die Anzahl der auswärts erzielten Tore im direkten Vergleich
  5. Die Anzahl aller auswärts erzielten Tore
  6. Ist auch die Anzahl aller auswärts erzielten Tore gleich, findet ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz statt

§8 Spiel der Woche 

 

8.1.

Das Spiel der Woche ist ein von der ProLeague als Veranstalter durchgeführtes, sonderterminiertes Spiel. Dieses Spiel wird von der ProLeague-Community oder Redaktion bestimmt und findet am Sonntag.

8.2.

Der Standardspieltermin für das Spiel der Woche ist an Sonntagen um 21:00. Abweichungen sind möglich und werden ggfs. durch die ProLeague-Redaktion bestimmt.

8.3.

Die am Spiel der Woche teilnahmeberechtigten Ligen/Wettbewerben werden durch die ProLeague-Administration bestimmt.

8.3.1.

Die Administration behält sich vor, einzelne Spiele zu setzen. Auch hier ist kein Veto möglich.

8.4.

Nur Clubs aus den teilnehmenden Ligen/Wettbewerben können am Spiel der Woche teilnehmen.

8.5.

Die Teilnahme an dem Spiel der Woche ist für die deutschen ProLeague Teams verpflichtend. Teilnehmer der League ONE, der League TWO und League THREE haben ein Veto pro Saison. Ein Veto zählt sofort als gezogen, unabhängig davon, ob die Partie aus der großen Spielauswahl in den Community-Vote gekommen wäre. Die Teilnahme am Cup Finale, Super ProLeague Finale und den letzten 3 Spielwochenenden als Spiel der Woche sind verpflichtend und können nicht per Veto verhindert werden.

8.6.

Das Veto muss bis spätestens Montag, 15:00 Uhr deutscher Zeit eingereicht worden sein.

8.7.

Insofern kein fristgemäß und formrichtig eingereichtes Veto vorliegt, sind die für das Spiel der Woche bestimmten Teams zur Einhaltung des gesetzten Spieltermins verpflichtet. Eine Spielterminverlegung ist nicht gestattet.

8.8.

Teams sind zur schnellen Mitarbeit verpflichtet, sollten sich nicht an Festgelegte Termine gehalten werden wird dies mit einem PP bestraft.

9.1.

Der ProLeague Pokal ist ein Turnier im KO-System.

 

9.2.

Der ProLeague Pokal wird mit allen ProLeague-Teams (Playstation) gespielt.

9.2.1.

Teams, die aufgrund von Strafen aus dem vorherigen Wettbewerb ausgeschieden sind, sind in der neuen Saison nicht zur Teilnahme berechtigt.

 

9.3.

Es gelten die allgemeinen Regeln der ProLeague. Ausgenommen davon ist die Kartenregel, diese greift im Pokal nicht.

 

9.4.

In jeder Pokalrunde werden die Partien und das Heimrecht neu ausgelost.

9.4.1.

Das im Turnierbaum oben stehende Team hat hierbei stets Heimrecht.

9.4.2.

Pro Runde wird ein Spiel gespielt. Sollte es nach diesem Spiel Unentschieden stehen, wird eine Verlängerung mit anschließendem Elfmeterschießen gespielt.

 

9.5.

Bei Problemen ist immer der Pokaladmin der Ansprechpartner.

 

9.6.

Es werden feste Termine bzw. Zeiträume eingeplant.

 

9.7.

Ergebnismeldung: Erfolgt im Pokal analog zu §9.3

 

9.8.

Pokalspiele als Spiel der Woche: Der ProLeague Pokal kann durch die ProLeague-Administration als teilnehmender Wettbewerb des Spiels der Woche gemäß 9.7.3 bestimmt werden. Für diesen Fall gelten die Bestimmungen 9.7 ff. analog zu dem ProLeague Pokal.

10.1.

Aufgrund der Mitgliedschaft der ProLeague in der iFVPA nehmen Teams dort an Champions- und Europa-League teil. Die iFVPA ist eine multinationale Organisation die weltweit für die Veranstaltung von CL, EL und Nationalteamturnieren auf allen Konsolen verantwortlich ist.

 

10.2.

Die Anzahl der Teilnehmer richtet sich nach dem iFVPA Ligenranking welches nach jeder Saison aktualisiert wird. Die Zahlen werden in Artikelform veröffentlicht, sobald sie bekannt sind und sie sind zusätzlich in der Tabelle der League One farblich markiert.

10.2.1.

Wenn ein Team entweder die iFVPA CL oder EL gewonnen hat, ist es direkt für die CL qualifiziert, sodass es bei der Verteilung der anderen Plätze nicht berücksichtigt wird.

10.2.2.

Teams, die sich über die ProLeague für die internationalen Plätze der iFVPA platzieren, haben diese wahrzunehmen. Teams, die an iFVPA Wettbewerben als Repräsentant anderer Ligen teilnehmen, verlieren ihren startplatz über die proleague. Der daraus neu entstehende startplatz wird dem nächstbesserem team zugewiesen.

 

10.3.

Die Regeln der jeweiligen Turniere werden von der iFVPA bestimmt und sind in derem Forum zu finden: http://www.ifvpa.com/xf/index.php

 

10.4.

Beide Turniere finden in Form einer Gruppenphase mit anschließender KO-Runde statt. Näheres ist dem Regelwerk der iFVPA oder dem VirtualProNetwork (Homepage der Turniere, zum Beispiel in der Navigation: iFVPA -> CL) zu entnehmen.

 

10.5.

Falls Probleme bei der Terminierung oder allgemeine Fragen auftreten ist die Kontaktperson CL & EL zu kontaktieren.

11. Grundsätzlich gilt: Nur durch das Einreichen eines Protestes werden die spielentscheidende Verstöße gewertet. Wird ein Verstoß durch ein Ligaleiter bemerkt, kann dieser nur eine Spieler- oder Mannschaftsstrafe aussprechen. Die Strafe hat keine Auswirkung auf das Ergebnis der Partie.

 

11.1. Zur Ermahnung führen Verstöße gegen:

  1. §2.1 Alias entspricht nicht der PSN-ID oder ist nicht eindeutig zu identifizieren
  2. Öffentlicher Hate / Beleidigungen gegen andere Personen / Teams (auf ProLeague geführten Plattformen)

Die oben genannten Punkte führen bei mehrfacher Wiederholung zu Strafen wie Spielsperren und einem Penalty Point für den jeweiligen Club.

 

11.2. Zu einem Penalty Point führen Verstöße gegen:

  • §11.2.1 Unterlassen der Ergebniseintragung (bei wiederholten Mal, Punktabzug!)
  • §11.2.2 Blocken des Torwarts / Blocken vom Torwart (Beweislast liegt beim Kläger)
  • §11.2.3 Zeitspiel und unsportliches Verhalten (Beweislast liegt beim Kläger)
  • §11.2.4 Verspätetes Eintragen des Spielberichts (bei Wiederholung, Punktabzug)
  • §11.2.5 nicht erkenntliches Hochladen der Screenshots (Handy Screenshots zählen als nicht erkenntlich)
  • §11.2.6 Verspätete Terminvereinbarung (gilt für Pokal)
  • §11.2.7 Verschiebung außerhalb der Fristen ohne Absprache mit dem Ligaleiter
  • §11.2.8 Das verstreichen von gesetzten Fristen durch einen Admin/LL (beinhaltet auch Fristvorgaben zur Beantwortung im Discordchannel)
  • §11.2.9 Zu frühes Verlassen des Spiels bei unentschieden (keine Rücksprache mit gegnerischen Team sodass das andere Team keine Bilder von der Partie machen konnte, Kontakt läuft über Discord)
  • §11.2.10 Verspätete Spielabsage/Verschiebung außerhalb der 8 stunden Frist.

 

11.3. Zu einem Penalty Point und einer Strafe führen Verstöße gegen:

  • §11.3.1 Einsetzen eines nicht spielberechtigten Spieler.Verstoß führt zu einem DEF-Win, 2 Penalty-Point und 3 Spielen Sperre für den Spieler der unerlaubt eingesetzt wurde.
  • §11.3.2 Glitching (Sperre des Spielers für 6 Spiele, 9 Punkte Abzug des Teams. Bei Wiederholung Ausschluss des Spielers und/oder Teams aus dem Ligabetrieb)
  • §11.1.4 Spielen trotz Kartensperre (Gelb / Rot oder Rot) 2 PP und Def-Win für den Gegner, sowie zwei weitere Spieltage Sperre für den Spieler
  • §11.3.5 Nicht Stattfinden eines Spieltermins bei zu wenig Spielern (1 PP und Def-Win für den Gegner)
  • Nicht Antritt ohne Rechtzeitige Meldung beim Ligaleiter (2 PP und Def-Win für den Gegner)
  • Accountsharing (3 PP und Def-Win evtl. weitere Konsequenzen)
  • Doppelaccountnutzung (3 PP und Def-Win evtl. weitere Konsequenzen)

 

11.4. Zu weiteren Strafe führen folgende Verstöße:

  • Ansammeln von 6 PP (1 Punkt Abzug)
  • Ansammeln von 10 PP (3 weitere Punkte Abzug)
  • Ansammeln von 12 PP (Adminbesprechung über weitere Konsequenzen)
  • Aufnahme gesperrter / gebannter Spieler in den ProLeague-Kader (3 Punkte Abzug)
  • §11.4.1 Weniger als 10 Spieler im Verein (Adminentscheidung)
  • §11.4.3 Cheating (Bann/ Sperre)
  • §11.4.4 Verstoß gegen die 50%-Regel (Adminentscheidung)
  • §11.4.5 Nicht einhalten der 10-Minuten-Regel (Adminentscheidung)

12.1.

Es gibt mindestens einen Haupt- und einen Co-VM.

 

12.2.

Der Haupt-VM trägt die gesamte Verantwortung für sein Team.

 

12.3.

Der VM ist verpflichtet, sich mit den Regeln der ProLeague regelmäßig vertraut zu machen und diese innerhalb seines Teams weiterzugeben.

 

12.4.

Der VM muss selbstständig und unaufgefordert kontrollieren, ob seine Spieler spielberechtigt sind (grünes Häkchen).

 

12.5.

Der Haupt-VM stellt die problemlose Kommunikation innerhalb der Liga sicher.

 

12.6.

Es liegt in seiner Verantwortung, Nachrichten von Admins zu lesen und diese weitergeben.

13.1.

Die Startgelder orientieren sich anhand der Ligen.

 

13.2.

Aktuell werden folgende Startgebühren erhoben:

  • Liga 1 50€
  • Liga 2 40€
  • Liga 3 30€
  • Liga 4 20€

 

13.3.

Aufgrund dessen ergeben sich folgende Ausschüttung:

Liga 1: Platzierung

Preisgeld

Platz 1

200 €

Platz 2

140 €

Platz 3

90 €

Platz 4

50 €

Platz 5

40 €

Platz 6

20 €

 

 

Liga 2: Platzierung

Preisgeld

Platz 1

140 €

Platz 2

90€

Platz 3

50€

Platz 4

40€

Platz 5

30€

Platz 6

10€

 

 

Liga 3: Platzierung

Preisgeld

Platz 1

110 €

Platz 2

70€

Platz 3

40€

Platz 4

30€

Platz 5

15€

Platz 6

5€

Liga 4: Platzierung

Preisgeld

Platz 1

49€

Platz 2

41€

Platz 3

32€

Platz 4

16€

Platz 5

14€

Platz 6

10€

 

Die Spielerprämien betragen für den Besten TW,Torjäger, Weiße Weste Verteidiger und der Vorlagengeber erhalten 20 Euro Prämie in Form eines Gutscheins ausgezahlt. Eine mehrfache Belohnung z.B. Vorlagengeber und Top Torjäger ist nicht zulässig. Für das einwandfreie Eintragen der Spielergebnisse erhalten die Teams einen Teil ihrer Startgebühr zurück. Wird nicht einwandfrei eingetragen, erhält die Gerald-Asamoah-Stiftung den Teil der Startgebühr als Spende zurück. Spielerprämien werden nur in den Ligen 1-3 ausgezahlt.

 

13.4.

Die Bezahlung erfolgt über Paypal (über Freunde/Familie zahlen).

 

13.5.

Mit der Bezahlung entsteht eine verbindliche und unwiderrufliche Anmeldung.

 

13.6.

Bei vorzeitigem Austritt wird ein Betrag von 10 Euro einbehalten und gespendet.

 

13.7.

Es erfolgt keine Rückerstattung während oder zu Beginn der Saison.

 

13.8.

Mit der Bezahlung akzeptiert man die Bedingungen und Regeln der ProLeague.

 

13.9.

Sollte eine Mannschaft aus Liga 4 in Liga 3 sportlich aufsteigen, so kann diese nur aufsteigen wenn sie bereit ist die Startgebühr zu entrichten (wenn nicht steigt der nächstplatzierte auf, solange dieser bereit ist zu zahlen).

Update: 01.04.2022

Ligaregeln Championship


1.1.

Die ProLeague, geführt durch die ProLeague Administration, Ligaleitern und mit der Unterstützung des Spielerrats, bietet Benutzern die Möglichkeit, sich für FIFA in einem Team zusammenzufinden und an Ligen, Pokalwettbewerben, Turnieren teilzunehmen.

1.1.1.

Ligen: Es gibt aktuell zwei Ligen. (Championship 1 und Championship 2)

1.1.2.

Der Ablauf findet in Form von Saisons statt, die Ligen beginnen und enden zeitgleich. Am Ende jeder Saison findet zwischen den deutschen Ligen ein Auf- und Abstieg statt.

  • Liga 1: Platz 16-18 = Direkter Abstieg
  • Liga 2: Platz 1-3 = direkter Aufstieg
  • Liga 3: tba

Aussteiger können die Auf- bzw. Abstiegsplätze ggf. beeinflussen. Nach der Saison kann eine Neubewertung in Einzelfällen erfolgen. Ende der Saison rücken entsprechende Teams auf.

1.1.3.

Spielererfolge: Die besten Spieler jeder Liga erhalten individuelle Auszeichnungen für ihr Profil: Top Torjäger, Top Scorer, Top Vorlagengeber, Top Verteidiger, Top Torwart und MVP.

1.1.4.

Teamerfolge: Der Meister von Liga 1 und alle Spieler, die in der vergangenen Saison mindestens ein Spiel für einen Verein absolvierten, erhalten den Teamerfolg “Meister”. Der Pokalsieger und alle Spieler, die in der vergangenen Saison mindestens ein Spiel für den Verein absolvierten, erhalten den Teamerfolg “Pokalsieger”. Jegliche Aufsteiger und alle Spieler, die in der vergangenen Saison mindestens ein Spiel für die Vereine absolvierten, erhalten den Teamerfolg “Aufsteiger”.

 

1.2.

Verein: In der ProLeague Championship dürfen nur eingetragene Vereine aus Deutschland antreten, die sich digital verlängert haben und gleichzeitig eine Mannschaft im analogen Fußball stellen. Dies ist in Abstimmung mit der Administration der ProLeague nachzuweisen.

1.2.1.

Es wird grundsätzlich toleriert, dass Vereine in anderen Ligen spielen, jedoch ist es nicht erlaubt, dort unter einem anderen Vereinsnamen zu spielen. Eine Ausnahme gilt an dieser Stelle, wenn ein E-Sport Verein in Kooperation mit einem Fußballverein steht und der Esport Verein Mitglied des ESBD (eSport-Bund Deutschland) oder einer seiner Landesverbände (ESVH, e-sport.nrw etc.) ist.

  • Unter Berücksichtigung dieser Vereinbarung ist es den Vereinen erlaubt in anderen Ligen unter dem Namen des E-Sport Vereins teilzunehmen.
  • Ein Spieler darf in allen anderen Ligen ausschließlich bei demselben Verein (bzw. s. 2a) spielen, wie in der ProLeague Championship. Eine Kader Obergrenze gibt es nicht.
  • Des Weiteren ist es nicht erlaubt, dass Spieler bei anderen Vereinen im Ausland spielen. Dies gilt auch, wenn dieser Verein auf einer anderen Plattform (PS5, PC, XBOX und Weitere) spielt.

1.2.2.

Es ist erlaubt eine zweite Mannschaft anzumelden. Den Vereinen mit einer ersten und zweiten Mannschaft im Ligabetrieb der ProLeague Championship ist es gestattet, 5 Spieler über die Dauer der Saison hinweg zu nominieren, sodass diese für beide Teams spielberechtigt sind. Die zweite Mannschaft darf nicht in die 1. Liga aufsteigen und in derselben Liga wie die erste Mannschaft spielen.

1.2.3.

Jedes Team hat abhängig von der Liga eine Teilnahmegebühr zu zahlen. In Liga 1 liegt diese bei 50€ und in Liga 2 bei 30€.

1.2.4.

Managerrechte: Jeder Verein kann bis zu vier Manager haben, die den Verein auf der Seite verwalten können. Die Rollen Teamcaptain, Kadermanager, Terminkoordinator und Pressesprecher haben alle dieselben Rechte. Ein beliebiger Vereinsmanager kann:

  • Auf dem Spielermarkt und in der Spontanen Suche für seinen Verein Teameinträge erstellen und entfernen.
  • Im Forum Beiträge der Kategorie “nur Teammanager” sehen und auf der Hauptseite Teambeiträge verfassen.
  • Ergebnisse des Teams eintragen und Spielberichte bei Heimspielen ändern.
  • Transferanfragen des Teams verwalten.
  • Die Teaminformationen anpassen und Vereinsmanagerrechte ändern.
  • Benutzer, die in seinem Verein sind, aus dem Verein entfernen und den rein visuellen Inaktivitätsstatus der Spieler seines Vereins anpassen.

1.2.5.

Teamseite: Auf der Teamseite des Vereins sind die gesamte Vereinshistorie in der ProLeague und zusätzlich der Status der Spielberechtigung eines jeden Kadermitglieds einzusehen. Zusätzlich sind alle vergebenen Strafen öffentlich einsehbar.

1.2.6.

Überorganisationen: Teams gleicher Überorganisationen dürfen nicht in einer Liga spielen. Falls es zu dem Fall kommt, dass durch Ab- oder Aufstieg ein Team einer Organisation in eine Liga ab- oder aufsteigt, in welcher ein Team der gleichen Organisation spielt oder in welche dieses selbst auf- oder abgestiegen ist, führt dies zum Zwangsabstieg des Teams, welches in der Vorsaison in der niedrigeren Liga war. Ein Ausnahmefall besteht in der untersten Liga: In dieser können auch zwei Teams einer Überorganisation antreten, insofern dies eine Folge eines Abstiegs ist. Diese Regelung

steht unter dem Vorbehalt der Nachprüfung und kann im Einzelfall durch das Adminteam, den Ligaleitern und dem Spielerrat anders entschieden werden.

1.2.7.

Ligen Zugehörigkeit: Das Adminteams und die Ligaleiter entscheiden in den Sitzungen über die Ligen Zugehörigkeit jedes Teams. Hierfür können beispielsweise Spiele angesetzt werden um die Wahl einer Mannschaft sportlich zu entscheiden.

1.2.8.

Namensänderung: Eine Änderung des Teamnamens ist nur einmal pro Saison möglich. Dafür muss ein Teammanager einen Admin/Ligaleiter anschreiben mit folgenden Informationen: Der neue Name, die Kurzversion des Namens (weniger als zehn Zeichen) und das Kürzel, bestehend aus genau drei alphanumerischen Zeichen. Die einzige Ausnahme liegt beim Verlassen einer Organisation, dann kann der Verein den vorherigen Teamnamen wieder annehmen.

 

1.3.

Benutzer: Ein registrierter Benutzer kann auf dem Spielermarkt und in der Spontanen Suche Spielereinträge erstellen. Er kann im Forum und in der Shoutbox schreiben und Artikel und Teambeiträge kommentieren. Er kann des Weiteren, falls er vereinslos ist, bei vorhandenen Vereinen anfragen, aufgenommen zu werden. Er kann sein Profil bearbeiten, um eine Spielerlizenz zu erfragen.

1.3.1.

Zweitaccounts: Einen zweiten Account zu besitzen ist nur gestattet, wenn man sowohl im PC-Bereich der ProLeague als auch im PS-Bereich teilnimmt. Zuwiderhandlung kann im Ermessen der ProLeague Administration mit ProLeague-Sperren bestraft werden.

1.3.2.

Namensänderung: Eine Änderung des Accountnamens ist nur möglich, um einen Teamtag zu entfernen. Hierfür gibt es einen speziellen Kanal. Eine komplette Änderung ist im Austausch gegen einen Dienst für die Community möglich (Beitrag für ProClubs.de oder Ähnliches).

 

1.4.

Geltung: Dieses Regelwerk gilt ausschließlich für den Playstation-Bereich der ProLeague Championship.

 

1.5.

Grundsätzlich erklärt sich jeder Benutzer (Spieler) mit erfolgreicher Registrierung mit diesen Regeln einverstanden.

1.5.1.

Es besteht die Möglichkeit seine Registrierung zu widerrufen. Dies muss jedoch schriftlich an einen Admin geschehen.

1.5.2.

Startgelder: Bei Einführung von Startgeldern gilt eine besondere Frist die unter §12 gesondert geregelt wird

1.5.3.

Gremium: Das Gremium der ProLeague besteht aus den Admins und den Ligaleitern. Bei Entscheidungen die im Falle einer Wahl getroffen werden haben alle anwesenden Personen der Sitzung genau eine Stimme. Es sei den die Wahl sieht eine mehrfache Stimmvergabe vor. Hierbei bleibt jedoch der Grundsatz, dass alle Mitglieder des Gremiums dieselbe Anzahl an Stimmen haben.

2.1.

Sonderfälle: In Bezug auf dieses Regelwerk behält sich das Gremium bestehend aus Admin-Team und Ligaleitern das Recht vor, einzelne Entscheidungen im Rahmen einer Mehrheitsabstimmung als Sonderfälle anders zu entscheiden. Diese werden in Form eines Artikels ausführlich erklärt.

 

2.2.

Besetzung: Der Administration obliegen die Personalentscheidungen und schreibt entsprechende Stellen aus. Auf diese Stellen kann sich jedes Mitglied der Community bewerben. Nach Feststellung der Eignung durch die Administration werden im weiteren Auswahlverfahren Gespräche durchgeführt. Der Spielerrat ist hierbei beratend miteinzubeziehen.

 

2.3.

Fähigkeiten: Der Administration und den Ligaleitern stehen, je nach Zuständigkeitsbereich des einzelnen Administrators, verschiedene Funktionalitäten des Adminpanels zur Verfügung. Abgesehen von der Oberfläche zur Verwaltung von beantragten Teamerstellung und Spielerlizenzen befinden sich dort unter Anderem Möglichkeiten zur Spielwertung und -zurücksetzung, zur Verteilung von Team- und Spielerstrafen, zum Versand von Nachrichten an ganze Benutzergruppen (Alle Manager eines Vereins und alle Manager einer Liga) und zur Teamverwaltung.

 

2.4.1

Verhältnismäßigkeit: Das Gremium, insbesondere das Adminteam, hat bei ihren Handlungen und ihren Entscheidungen, insbesondere bei diesen, die nach diesem Regelwerk im eigenen Ermessen getroffen werden können, stets unter Berücksichtigung und Anwendung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes zu handeln und zu entscheiden. Konkret müssen Handlungen und Entscheidungen des Gremiums

  • zweckbindend auf einer legitimen Grundlage basieren,
  • zur Zweckerfüllung geeignet sein,
  • die Mildeste aller zweckerfüllenden Handlungen/Entscheidungen sein (Erforderlichkeit),
  • Angemessen im Sinne der Verhältnismäßigkeit von Handlung/Entscheidung und deren möglichen Eingriff in den Bereich Dritter sein.

2.4.2.

Verschwiegenheitspflicht: Alle Verantwortlichen (Admin-Team, Ligaleiter sowie Spielerrat) sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Inhalte aus jeglichen Sitzungen, Admin-Meetings sind stets sensibel zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Eine nachgewiesene Zuwiderhandlung kann im Ermessen der Admins zum sofortigen Ausschluss aus dem Admin-Team führen.

2.4.3.

Objektivität: Das Interesse der ProLeague steht stets über dem Interesse des einzelnen PL-Admins. Sachverhalte die ein einzelnes Gremiumsmitglied tangieren wie z.B. Entscheidungen über den eigenen Club oder dessen Spieler werden unter Ausschluss des Mitgliedes behandelt.

4.1.

Um am Spielbetrieb der ProLeague teilnehmen zu können, muss ein Team aus mindestens 11 Spielern bestehen.

4.1.1.

Spielberechtigt sind nur Spieler, die sich auf der Homepage registriert haben, einem Team beigetreten sind und eine Spiellizenz erhalten haben. Ein Spieler ohne gültige PSN-ID ist nicht spielberechtigt. Eine gültige PSNID liegt vor wenn diese einmalig und klar erkennbar ist. Das Leerzeichen ist grundsätzlich über die PlayStation nicht möglich und findet daher bei der Registrierung keine besondere Bedeutung. Sollte jedoch grundsätzlich vermieden werden.

4.1.2.

Die Nutzung des PSN-Accounts eines Mitspielers ist unzulässig und wird entsprechend durch das Adminteam geahndet(Accountsharing).

4.1.3.

Einen zweiten Account zu besitzen ist nur gestattet, wenn man sowohl im PC-Bereich als auch im PS-Bereich der ProLeague teilnimmt. Analog zu 1.3.1.

4.1.4.

 

4.2.

Mindestspieleranzahl: Ein Team muss aus mindestens elf Spielern (Liga 1) bzw. neun Spielern + Torhüter (Liga 2) bestehen, um am Spielbetrieb teilzunehmen. Jedes Team muss mit der für die jeweilige Liga zugeordneten Mindestspieleranzahl zu einem Spiel antreten.

 

4.3.

Verwendung des Alias: In allen ProLeague-Wettbewerben (Abend-/Spontanturniere können eine andere Regelung wählen) muss der "Alias"-Name des Spieler-Pros derart eingestellt sein, dass der Alias der PSN-ID unverwechselbar zuzuordnen ist.

 

4.4.

Any-Player: Der sogenannte "Any-Player" ist erlaubt, außer der eigene Pro ist der Torhüter. Der TW muss von einem menschlichen Spieler in jeder Liga (1&2) gesteuert werden.

 

4.5. Spiel-Einladungen (allgemein)

4.5.1.

Heimrecht: Das Team, welches Heimrecht hat, hat stets das Recht, den Gegner zum Pflichtspiel einzuladen. Dazu wird das ProClubs-Freundschaftsspiel verwendet. Ausnahmen für das Heimrecht regelt §4.5.3.

4.5.3.

Abtreten des Heimrechts: Das Einladerecht kann an das Gastteam abgetreten werden, wenn

  1. Das Heimteam das Gastteam bei der Freundschaftsspielsuche nicht finden kann.
  2. Das Heimteam das Gastteam aus anderen technischen Gründen nicht einladen kann.
  3. Das Gastteam die Einladung nachweislich nicht erhält.

Das Heimteam und das Gastteam müssen einvernehmlich einwilligen, dass das Gastteam das Einladerecht übernimmt. Die Einwilligung liegt vor, wenn die Einladung angenommen und die Partie bis zum Abpfiff gespielt wird.

4.5.2.

Fehlerbehebung: Beim "Einlade-Bug" Gelegentlich kommt es vor, dass aufgrund technischer Umstände das Gastteam nicht gefunden werden kann bzw. das Gastteam die Einladung des Heimteams nicht erhält. Wir raten zu folgenden Problemlösungen:

  1. Wechseln des Kapitäns
  2. Lobby-Reset (Alle Spieler verlassen den Modus und laden ihn erst dann neu, wenn alle Spieler im FIFA-Hauptmenü sind)

4.5.3.

Erstellung eines Ersatzclubs: Sollte das Heimteam weder nach den Maßnahmen nach §4.5.2 erfolgreich noch mit der Abtretung des Heimrechts nach §4.5.3 einverstanden sein, muss das Team einen Ersatzclub eröffnen.

4.5.4.

Eine Toleranz von 10 Minuten Wartezeit ab dem geplanten Spieltermin ist einzurechnen.

4.5.6.

Falls der Gegner nicht innerhalb der 10-Minuten Frist zu erreichen ist, muss umgehend der entsprechende Ligaleiter oder ein berechtigter Vertreter im Vorfeld kontaktiert werden. Sollte es trotz des Gesprächs mit dem Ligaleiter noch keine Entscheidung geben, wird eine Gremiumsentscheidung über einen neuen Spieltermin oder die Wertung des Spiels getroffen.

4.5.7.

Die Mannschaften müssen sich zu Spielbeginn( 20:30, 21:00 (Donnerstag) bzw. 20:15, 20:45 (Sonntag)) gegenseitig kontaktieren. Ein einfaches “Hey” oder eine andere undeutliche Nachricht an nur einen Leader des gegnerischen Teams, reicht als Kontaktversuch nicht aus. Es gibt mehrere Möglichkeiten den jeweiligen Gegner zu kontaktieren.

4.5.8.

Es bietet sich folgende Kommunikationsreihenfolg hierfür an: 1. Discord, ,2.Playstation 3. ProLeague-Seite, 4. Facebook-Profil der Mannschaft.

 

4.6.

Respektvoller Umgang / Fairplay / Sportliches Verhalten: Das respektvolle und faire Verhalten gegenüber dem Gegner in Liga- und Pokalspielen der ProLeague wird verlangt. Darunter fallen insbesondere:

4.6.1.

Spielabbrüche: Es gilt die 5-Minuten-Regel: Während der ersten fünf Spielminuten ist ein Spielabbruch erlaubt, wenn ein Spieler aus dem Spiel geflogen ist oder das Spiel aufgrund von Verzögerungen, Grafik-Bugs oder sonstigen Beeinträchtigungen unspielbar ist. Das Spiel wird von vorne begonnen. Sollten bereits Tore, Vorlagen, Eigentore, Gelbe oder Rote Karten während des abgebrochenen Spiels gefallen sein, werden diese zum neuen Ergebnis bzw. Spielbericht hinzugerechnet. Ein erhaltener Platzverweis im abgebrochenen Spiel gilt auch für das Wiederholungsspiel, d.h. der Spieler, der den Platzverweis erhalten hat, muss sich sofort zu Spielbeginn wieder einen Platzverweis holen, damit die Unterzahl wieder hergestellt wird. Der Gegner muss den Platzverweis unterstützen.

Sollte es während der Partie (beispielsweise in der 50. Minute) zu einem Spielabbruch kommen, aufgrund eines Serverausfall muss die restliche Zeit nachgeholt werden. Das Heimteam muss beim Eintragen des Spiels im Spielbericht erwähnen, dass es zu einem Spielabbruch gekommen ist und die Bilder Entsprechend des Nachholspiels anzufertigen.

4.6.2.

Bugusing: Jegliche Art des Bugusings ist verboten

4.6.3.

Torwart blocken: Das Blocken des Torwarts ist untersagt, z.B. bei Standards und bei Abschlägen (Spieler läuft in den TW). Im Gegenzug ist es ebenfalls untersagt, als TW einen Block zu provozieren.

4.6.4.

Behinderung bei Standardsituationen:

Eine Standardsituation endet sobald der Ball mit der ersten Berührung ins Spiel gebracht wird und Fifa damit die Möglichkeit gibt, dass der virtuelle Schiri abpfeifen kann.

Jegliche Behinderungen bei Standardsituationen und Elfmeter. Dazu zählen insbesondere:

  1. Nichteinhaltung des 9,15m-Abstandes bei Freistößen und Elfmeter durch Verwendung von Spieleranimationen. Das im Spiel implementierte "Vorrücken der gesamten Mauer" ist davon unberührt.
  2. Behinderung des Schützen durch Einwirken auf den Anlaufweg / Blocken des Anlaufwegs.

 

 

3. Vorsätzliches Stoßen/Umrennen eines Gegenspielers, sodass dieser zu Boden geht

 

4.6.5.

Unsportliches Verhalten: Unsportliches Verhalten jeglicher Art innerhalb des Eingriffsbereichs der Pro League ist verboten und wird im Einzelfall durch das Gremium geprüft und sanktioniert.

 

4.7.

Kartenregel:

Das eintragen der gelben Karten ist nicht notwendig.

Sollte ein Spieler eine gelb-rote Karte erhalten haben, ist er für den ersten offiziellen Spieltag der Folgewoche gesperrt. (Beispiel: erhalten am 3/4 Spieltag, Sperre gilt für den 5. Spieltag).

Sollte ein Spieler eine Rote Karte erhalten haben, ist er für zwei Spieltage der Folgewoche gesperrt. (Beispiel: erhalten am 3/4 Spieltag, Sperre gilt für den 5&6 Spieltag).

4.7.1.

Wiederholungsspiel: Ein Platzverweis im Hauptspiel oder Entscheidungsspiel zählt auch für ein Wiederholungsspiel. Somit darf auch kein anderer Spieler des Teams, der zuvor nicht mitgespielt hat, die Position des Gesperrten übernehmen.

4.7.2.

Def-Wins: Spiele, die nicht regulär gespielt werden wie z.B. Sieg durch Def-Win/Einzelwertung, zählen nicht zu den Spielen zum Absitzen einer Strafe (Gelbsperre, Rotsperre, Ligasperre).

4.7.3.

Saisonübergang: Kartensperren werden nach jeder Saison gelöscht und nicht mit in die neue Saison übertragen.

 

4.8.

Wettbetrug in der ProLeague

4.8.1.

Wer als Spieler oder Verantwortlicher den Verlauf oder das Ergebnis eines ProLeague-Wettbewerbs zugunsten des Gegners oder für sich selbst illegal beeinflusst und infolgedessen ein rechtswidriger Vermögensvorteil durch eine auf die ProLeague bezogene, öffentliche Sportwette erlangt wird, wird mit einer Proleague-Sperre bestraft. Die Dauer der Sperre wird im Ermessen der ProLeague-Administration festgelegt und beträgt mindestens ein Jahr.

4.8.2.

Zu den Wettbewerben der ProLeague zählen jegliche eSportveranstaltungen, die von der ProLeague verwaltet und organisiert werden. Insbesondere fallen darunter jegliche Partien der ProLeague-Ligen und des ProLeague-Pokals.

4.9.

Streampflicht: jedes Team das am Ligabetrieb (auch Pokal) der ProLeague teil nimmt, verpflichtet sich seine Spiele über eine entsprechende Plattform zu streamen. Die Streams müssen noch 72 Stunden nach stattfinden eines Spiels abrufbar sein.

5.1.

Ein Transfer ist das Beitreten eines Spielers in einen Verein.

 

5.2.

Transfers werden bis zum Ablauf des Vortages des Spieltages (Mittwoch: 23:59 Uhr (Liga 1) / Samstag 23:59 Uhr (Liga 2)) akzeptiert. Alle Transfers die nach dieser Frist eingehen, werden für die Bearbeitung, auch auf Anfrage der VMs an die Ligaleiter nicht mehr für die Tags darauf folgenden Spiele berücksichtigt.

5.2.1.

Spielerabgänge zählen nicht zu den verfügbaren Transferoptionen.

5.2.2.

Die Transferoptionen zählen bis zum Ende der Saison und beinhalten somit Pokalspiele und Relegationsspiele.

 

5.3.

Eine Gruppe von Spielern darf grundsätzlich den Startplatz eines ProLeague-Teams nicht übernehmen. Jedoch wird jeder Einzelfall vom Gremium individuell geprüft.

 

5.4.

Lizensierung: Ein Spieler ist erst dann spielberechtigt, wenn:

  1. 1. das Team die Beitrittsanfrage des entsprechenden Spielers angenommen und
  2. 2. der verantwortliche Ligaleiter diese akzeptiert hat.

Der Ligaleiter kann in Einzelfällen einen spielberechtigten Spieler sperren, auch wenn die Lizenz durch diesen bereits akzeptiert wurde.

5.4.1.

Um einem Verein beizutreten, muss der Spieler eine Teambeitrittsanfrage auf der Teamseite des aufnehmenden Vereins stellen (Button “Team beitreten”). Ein Teammanager des aufnehmenden Vereins muss die Beitrittsanfrage des Spielers akzeptieren. Damit startet der Lizenzierungsvorgang, dass heißt ab diesem Zeitpunkt ist der Transfer zur Überprüfung für den entsprechenden Ligaleiter (oder seinen Vertreter) einsehbar. Die Teambeitrittsanfrage muss spätestens am Vortag vor dem ersten Einsatz auf der ProLeague-Seite gestellt worden sein.

5.4.2.

Es liegt im Ermessen des Ligaleiters, temporär von einer Spiellizenzerteilung abzusehen, wenn mehrfach Accounts erstellt wurden oder sonstiges auffälliges Verhalten festzustellen ist.

5.4.6.

Spieler die einer Mannschaft beitreten sind verpflichtet bis zum Ende der Hin-/Rückrunde im Team zu verbleiben.

5.4.6a.

Vereine haben die Möglichkeit jederzeit Free Agents zu verpflichten.

5.4.6b.

Ein transferierter Spieler darf außerhalb des Transferfensters das Team verlassen, wenn er 30 Tage am Stück kein Spiel für den Verein bestritten hat. Er gilt damit als Free Agent.

5.4.6c.

Entscheidet sich ein Spieler und ein VM dazu, wieder gemeinsame Wege gehen zu wollen, so ist das jederzeit möglich solange der Spieler keinem anderen Verein zuvor beigetreten ist.

6.1.

Ligaspiele der ProLeague sind fest terminiert, und zwar Sonntagsabend:

  1. 1. - Liga 1: Donnerstag (20:30 Uhr & 21:00 Uhr)
  2. 2. - Spiel der Woche Liga 1: Donnerstag 21:30 Uhr
  3. 3. - Liga 2: Sonntag (20:15 Uhr & 20:45 Uhr)
  4. Der Pokal wird nicht fest terminiert sondern ein Zeitraum definiert, in dem eine bestimmte Pokalrunde stattfindet.

6.1.1.

Verschiebungen auf einen Termin außerhalb der geltenden Spielwoche sind nicht erlaubt. Kann ein Spiel aus technischen Gründen (i. d. R. massive Verbindungsprobleme auf beiden Seiten verursacht durch EA, providerverursachte Verbindungsprobleme sind ausdrücklich nicht eingeschlossen) nicht stattfinden, so kann nur in Absprache mit dem jeweiligen Ligaleiter oder einem berechtigten Vertreter eine Verlegung auf die folgende Spielwoche vereinbart werden.

6.1.2.

Der Zeitraum für die Ligaspiele der jeweiligen Spielwoche endet jeweils sonntags um 23:59 Uhr.

6.1.3.

Jeder Teamverantwortliche muss zu Informations- und Kommunikationszwecken der Facebook-Seite (https://www.facebook.com/proleaguedede/) folgen.

6.1.4.

Für den Teammanager und seinem Co-VM ist es zwingend erforderlich im ProLeague Discordchannel vertreten zu sein. Bis zu maximal 3 Vertreten eins Teams können im Discordchannel für die Kommunikation zwischen den Teams und Ligaleitung verantwortlich sein.

6.1.5.

Die Aufgabenteilung der jeweiligen Vertreter des Teams, bleibt in Eigenverantwortung. Die PL-Admin/Ligaleitung ist nicht verpflichtet, jeden Vertreter zu informieren, hier wird nur ein Teammanager durch die Vertreter der ProLeague kontaktiert. Ebenso liegt es in der Verantwortung eines Teammanagers an ihn gerichtete Nachrichten anderer Vereine bei sich intern weiterzuleiten.

 

6.2.

Spielabsagen wegen zu geringer Spieleranzahl

Kann ein Spiel mangels Spieler eines Teams nicht stattfinden, so hat sich das betreffende Team mindestens acht Stunden vor Spielbeginn beim anstehenden Gegner und dem jeweiligen Ligaleiter über Discord und einer privaten Nachricht zu melden.

 

6.3. Ergebnismeldung

6.3.1.

Das Ergebnis wird auf der ProLeague-Seite im Teambereich unter Spieltermine eingetragen.

6.3.2.

Die Ergebniseingabe muss nach der Vorgabe im Klick TUTORIAL erfolgen.

6.3.3.

Die Eintragung des Spielergebnisses ist unabhängig von der gegnerischen Eintragung und erfolgt eigenständig durch die Clubs. Sowohl das Heim- als auch das Gastteam ist verpflichtet, das Spielergebnis innerhalb von 24 Stunden nach dem Spiel einzutragen. (Beispiel Sonntag 21.00 Uhr gespielt, Bis Montag 21.00 muss es eingetragen sein).
Das Eintragen von Spielergebnissen nach §6.3.2 erfordert die korrekten Angaben von Ergebnis, Aufstellung, MvP, Toren, Vorlagen sowie roten Karten entsprechend der hochgeladenen Screenshots. Für die korrekte Darstellung der Statistiken ist zwingend die tatsächlich gespielte Aufstellung einzutragen. Voreingestellte Position im Profil müssen zwingend bei der Eintragung korrigiert werden, insofern sie nicht mit der tatsächlichen Aufstellung übereinstimmen.

6.3.4.

Es werden ausschließlich Bilder (Screenshots) von der Playstation direkt oder vom Stream (ohne Werbung) akzeptiert.

6.3.5.

Wenn es beim Melden des Ergebnisses zu Problemen oder Unstimmigkeiten kommt, ist die Ligaleitung umgehend per PN zu kontaktieren und der Sachverhalt (Grund) zu schildern. Eine Rücksetzung bei Fehlern ist nur innerhalb der Eintragefrist möglich. Das Team kann dies eigenständig tun.

6.3.6.

Sollte aus technischen Gründen der komplette Spieltag zurückgesetzt werden, erhält das Team welches vorab korrekt eingetragen hatte, die Möglichkeit das Spiel 24 Stunden nach zurücksetzen erneut einzutragen. Der Ligaleiter wird das Team bei Zurücksetzung umgehend informieren.

6.3.7.

Erzielt bzw. erhält ein computergesteuerter Bot, der infolge eines Verbindungsabbruchs eines Spielers die entsprechende Position übernommen hat, Tore, Vorlagen bzw. gelbe/rote Karten, werden diese dem menschlichen Spieler angerechnet. Die Eintragung erfolgt derart, als hätte der Spieler das Spiel vollständig gespielt.

6.3.8.

Beide Teams müssen für das Eintragen und zum Überprüfen des Spieltages alle notwendigen Fotos/Screenshots (Spielerleistung, Spielinfo (Übersicht) und Spieler ID Liste) machen. Somit besteht für beide Teams die Möglichkeit unabhängig voneinander das Spiel zu prüfen (Tipp für SpielerID: Bild in der HZ machen)

6.3.9.

Bei einem Unentschieden bleiben auf beiden Seiten ausreichend Spieler in der Partie, sodass beide Teams ausreichend Zeit haben die entsprechenden Bilder zu machen. Erst wenn beide Teams sich gegenseitig bestätigen ,dass sie alle Bilder haben, dürfen die Mannschaften das Spiel verlassen.

 

6.4.

Protest: Ein Protest kann nur innerhalb der 24 Stunden-Frist (Frist orientiert sich an den festgelegten Spieltermin der Seite) beim Eintragen berücksichtigt werden, darüber hinaus wird dem Protest nicht stattgegeben. Es obliegt allein den Teams (Vertretungsberechtigten im Discordchannel) darauf zu achten und rechtzeitig den Protest einzulegen. Ein Hinweis seitens der Admins wird nicht erfolgen. Das Protestierende Team steht in der Beweispflicht und muss innerhalb der 24 stunden den Beweis erbringen.

7.1.

Eine Übersicht über die Sperren der Spieler befindet sich auf der ProLeague Seite bei der jeweiligen Liga unter dem Tab "Sperren".

7.1.1.

Das Wertungssystem gestaltet sich nach den angegebenen Tabellen.

7.1.2.

In besonderen Konstellationen (bspw. bei mehreren Team-Auflösungen in einer Liga) obliegt es dem PL-Admin-Team, die Ligen Größen auszugleichen und ein oder mehrere Teams in die jeweils nächsthöhere Liga zu verschieben.

7.1.3.

Erfolgt ein Ausstieg eines Teams in der Vorrunde, so wird jedes Spiel mit 0:2 gegen das Team gewertet.

Erfolgt ein Ausstieg in der Rückrunde, so wird jedes Spiel der Rückrunde mit 0:2 gewertet.

Erfolgt ein Ausstieg innerhalb der ersten 4 Spieltage, so kann das Team durch ein Nachrückendes Team ersetzt werden (Die Spiele sind nachzuholen).

Wenn durch das Wertungssystem ein Spieltag ermittelt wird, der innerhalb einer Spielwoche liegt, gilt die Wertung für die ganze Woche.

 

7.2. Einzelwertung

7.2.1. Zu Einzelwertung kann es im Falle eines Verstoßes gegen eine Regel des ProLeague-Regelwerks kommen. Das gegen eine Regel verstoßende Team wird im Weiteren als „verstößiges“ Team bezeichnet.

7.2.2. Im Falle eines Regelverstoßes, welcher eine Einzelwertung zur Folge hat, erfolgt eine Prüfung des Ergebnisses durch den zuständigen Wettbewerbsleiter oder in Vertretung durch die Administration.

7.2.3. Im Falle einer Einzelwertung werden Pflichtspiele wie folgt gewertet:

  1. Wenn das Spiel noch nicht absolviert wurde: 2:0 gegen das verstößige Team
  2. Wenn das Spiel bereits absolviert wurde, wird wie folgt verfahren:
    A. Das verstößige Team hat gewonnen: 2:0 gegen das verstößige Team.
    B. Das verstößige Team hat unentschieden gespielt: 2:0 gegen das verstößige Team.
    C. Das verstößige Team hat mit einer Tordifferenz von -1 verloren: 2:0 gegen das verstößige Team.
    D. Das verstößige Team hat mit einer Tordifferenz von -2, jedoch nicht mit 0:2 verloren. 2:0 gegen das verstößige Team.
    E. In allen anderen Fällen (verstößiges Team verliert 0:2 oder mit einer Tordifferenz mit mehr als 3) bleibt das Spielergebnis des absolvierten SPiels bestehen. Es kommt zu keiner Wertung.

 

7.2.4. Falls ein Spiel gegen beide Teams nach §7.2 gewertet werden muss, wird das Ergebnis auf 0:0 festgelegt und beide Teams bekommen den Punkt, den sie für das Unentschieden erhalten, wieder abgezogen.

  1. Die nach dem Subtraktionsverfahren ermittelte Tordifferenz
  2. Anzahl der erzielten Tore
  3. Das Gesamtergebnis aus Hin- und Rückspiel im direkten Vergleich
  4. Die Anzahl der auswärts erzielten Tore im direkten Vergleich
  5. Die Anzahl aller auswärts erzielten Tore
  6. Ist auch die Anzahl aller auswärts erzielten Tore gleich, findet ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz statt

§8 Spiel der Woche 

 

8.1.

Das Spiel der Woche ist ein von der ProLeague als Veranstalter durchgeführtes, sonderterminiertes Spiel. Dieses Spiel wird von der ProLeague-Community oder Redaktion bestimmt und findet am Sonntag.

8.2.

Der Standardspieltermin für das Spiel der Woche ist an Sonntagen um 21:00. Abweichungen sind möglich und werden ggfs. durch die ProLeague-Redaktion bestimmt.

8.3.

Die am Spiel der Woche teilnahmeberechtigten Ligen/Wettbewerben werden durch die ProLeague-Administration bestimmt.

8.3.1.

Die Administration behält sich vor, einzelne Spiele zu setzen. Auch hier ist kein Veto möglich.

9.1.

Der ProLeague Pokal ist ein Turnier im KO-System.

 

9.2.

Der ProLeague Pokal wird mit allen ProLeague-Teams der Championship (Playstation) gespielt.

9.2.1.

Teams, die aufgrund von Strafen aus dem vorherigen Wettbewerb ausgeschieden sind, sind in der neuen Saison nicht zur Teilnahme berechtigt.

 

9.3.

Es gelten die allgemeinen Regeln der ProLeague. Ausgenommen davon ist die Kartenregel, diese greift im Pokal nicht.

 

9.4.

In jeder Pokalrunde werden die Partien und das Heimrecht neu ausgelost.

9.4.1.

Das im Turnierbaum oben stehende Team hat hierbei stets Heimrecht.

9.4.2.

Pro Runde wird ein Spiel gespielt. Sollte es nach diesem Spiel Unentschieden stehen, wird eine Verlängerung mit anschließendem Elfmeterschießen gespielt.

 

9.5.

Bei Problemen ist immer der Pokaladmin der Ansprechpartner.

 

9.6.

Es werden feste Zeitintervalle eingeräumt, in denen die Spiele frei terminierbar sind.

 

9.7.

Ergebnismeldung: Erfolgt im Pokal analog zu §9.3

 

9.8.

Pokalspiele als Spiel der Woche: Der ProLeague Pokal kann durch die ProLeague-Administration als teilnehmender Wettbewerb des Spiels der Woche gemäß 9.7.3 bestimmt werden. Für diesen Fall gelten die Bestimmungen 9.7 ff. analog zu dem ProLeague Pokal.

10.1.

Aufgrund der Mitgliedschaft der ProLeague in der iFVPA nehmen Teams dort an Champions- und Europa-League teil. Die iFVPA ist eine multinationale Organisation die weltweit für die Veranstaltung von CL, EL und Nationalteamturnieren auf allen Konsolen verantwortlich ist.

 

10.2.

Die Anzahl der Teilnehmer richtet sich nach dem iFVPA Ligenranking welches nach jeder Saison aktualisiert wird. Die Zahlen werden in Artikelform veröffentlicht, sobald sie bekannt sind und sie sind zusätzlich in der Tabelle der League One farblich markiert.

10.2.1.

Wenn ein Team entweder die iFVPA CL oder EL gewonnen hat, ist es direkt für die CL qualifiziert, sodass es bei der Verteilung der anderen Plätze nicht berücksichtigt wird.

10.2.2.

Teams, die sich über die ProLeague für die internationalen Plätze der iFVPA platzieren, haben diese wahrzunehmen. Teams, die an iFVPA Wettbewerben als Repräsentant anderer Ligen teilnehmen, verlieren ihren startplatz über die proleague. Der daraus neu entstehende startplatz wird dem nächstbesserem team zugewiesen.

 

10.3.

Die Regeln der jeweiligen Turniere werden von der iFVPA bestimmt und sind in derem Forum zu finden: http://www.ifvpa.com/xf/index.php

 

10.4.

Beide Turniere finden in Form einer Gruppenphase mit anschließender KO-Runde statt. Näheres ist dem Regelwerk der iFVPA oder dem VirtualProNetwork (Homepage der Turniere, zum Beispiel in der Navigation: iFVPA -> CL) zu entnehmen.

 

10.5.

Falls Probleme bei der Terminierung oder allgemeine Fragen auftreten ist die Kontaktperson CL & EL zu kontaktieren.

11. Grundsätzlich gilt: Nur durch das Einreichen eines Protestes werden die spielentscheidende Verstöße gewertet. Wird ein Verstoß durch ein Ligaleiter bemerkt, kann dieser nur eine Spieler- oder Mannschaftsstrafe aussprechen. Die Strafe hat keine Auswirkung auf das Ergebnis der Partie.

 

11.1. Zur Ermahnung führen Verstöße gegen:

  1. §2.1 Alias entspricht nicht der PSN-ID oder ist nicht eindeutig zu identifizieren
  2. §2.2 PSN-ID ist nicht eindeutig zu der auf der ProLeague Seite notierten PSN-ID identifizierbar und nur leicht verändert. Beispiel: fehlender Unterstrich.
  3. Öffentlicher Hate / Beleidigungen gegen andere Personen / Teams (auf ProLeague geführten Plattformen)

Die oben genannten Punkte führen bei mehrfacher Wiederholung zu Strafen wie Spielsperren und einem Penalty Point für den jeweiligen Club.

 

11.2. Zu einem Penalty Point führen Verstöße gegen:

  • §11.2.1 Unterlassen der Ergebniseintragung (bei wiederholten Mal, Punktabzug!)
  • §11.2.2 Blocken des Torwarts / Blocken vom Torwart (Beweislast liegt beim Kläger)
  • §11.2.3 Zeitspiel und unsportliches Verhalten (Beweislast liegt beim Kläger)
  • §11.2.4 Verspätetes Eintragen des Spielberichts (bei Wiederholung, Punktabzug)
  • §11.2.5 nicht erkenntliches Hochladen der Screenshots (Handy Screenshots zählen als nicht erkenntlich)
  • §11.2.6 Verspätete Terminvereinbarung (gilt für Pokal)
  • §11.2.7 Verschiebung außerhalb der Fristen ohne Absprache mit dem Ligaleiter
  • §11.2.8 Das Verstreichen von gesetzten Fristen durch einen Admin/LL (beinhaltet auch Fristvorgaben zur Beantwortung im Discordchannel)
  • §11.2.9 Zu frühes Verlassen des Spiels bei unentschieden (keine Rücksprache mit gegnerischen Team sodass das andere Team keine Bilder von der Partie machen konnte, Kontakt läuft über Discord)
  • §11.2.10 Verspätete Spielabsage/Verschiebung außerhalb der 8 Stunden Frist.

 

11.3. Zu einem Penalty Point und einer Strafe führen Verstöße gegen:

  • §11.3.1 Einsetzen eines nicht spielberechtigten Spielers. Verstoß führt zu einem DEF-Win, 2 Penalty-Point und 3 Spielen Sperre für den Spieler der unerlaubt eingesetzt wurde.
  • §11.3.2 Glitching (Sperre des Spielers für 6 Spiele, 9 Punkte Abzug des Teams. Bei Wiederholung Ausschluss des Spielers und/oder Teams aus dem Ligabetrieb)
  • §11.1.4 Spielen trotz Kartensperre (Gelb / Rot oder Rot) 2 PP und Def-Win für den Gegner, sowie zwei weitere Spieltage Sperre für den Spieler
  • §11.3.5 Nicht Stattfinden eines Spieltermins bei zu wenig Spielern (1 PP und Def-Win für den Gegner)
  • Nicht Antritt ohne Rechtzeitige Meldung beim Ligaleiter oder frühzeitiges Verlassen des Spiels. (2 PP und Def-Win für den Gegner)
  • Accountsharing (3 PP und Def-Win evtl. weitere Konsequenzen)
  • Doppelaccountnutzung (3 PP und Def-Win evtl. weitere Konsequenzen)

 

11.4. Zu weiteren Strafe führen folgende Verstöße:

  • Ansammeln von 6 PP (1 Punkt Abzug)
  • Ansammeln von 10 PP (3 weitere Punkte Abzug)
  • Ansammeln von 12 PP (Adminbesprechung über weitere Konsequenzen)
  • Aufnahme gesperrter / gebannter Spieler in den ProLeague-Kader (3 Punkte Abzug)
  • §11.4.1 Weniger als 10 Spieler im Verein (Adminentscheidung)
  • §11.4.3 Cheating (Bann/ Sperre)
  • §11.4.4 Verstoß gegen §1.2.1. - Spieler spielt ohne Wissen des Vereins/Managers in einem anderen Verein
    • 1. Vergehen - 10 Spiele Sperre
    • 2. Vergehen - 1 Saison Sperre
    • 3. Vergehen - 1 Jahr Sperre
  • §11.4.5 Nicht einhalten der 10-Minuten-Regel (Adminentscheidung)

12.1.

Es gibt mindestens einen Haupt- und einen Co-VM.

 

12.2.

Der Haupt-VM trägt die gesamte Verantwortung für sein Team.

 

12.3.

Der VM ist verpflichtet, sich mit den Regeln der ProLeague regelmäßig vertraut zu machen und diese innerhalb seines Teams weiterzugeben.

 

12.4.

Der VM muss selbstständig und unaufgefordert kontrollieren, ob seine Spieler spielberechtigt sind (grünes Häkchen).

 

12.5.

Der Haupt-VM stellt die problemlose Kommunikation innerhalb der Liga sicher.

 

12.6.

Es liegt in seiner Verantwortung, Nachrichten von Admins zu lesen und diese weitergeben.

13.1.

Die Startgelder orientieren sich anhand der Ligen.

 

13.2.

Aktuell werden folgende Startgebühren erhoben:

  • Liga 1 50€
  • Liga 2 40€
  • Liga 3 30€
  • Liga 4 20€

 

13.3.

Aufgrund dessen ergeben sich folgende Ausschüttung:

Liga 1: Platzierung

Preisgeld

Platz 1

450 €

Platz 2

250 €

Platz 3

150 €

Platz 4

100 €

Platz 5

50 €

 

 

Liga 2: Platzierung

Preisgeld

Platz 1

250 €

Platz 2

160€

Platz 3

100€

Platz 4

60€

Platz 5

30€

 

 

 

13.4.

Die Bezahlung erfolgt über Paypal (über Freunde/Familie zahlen).

 

13.5.

Mit der Bezahlung entsteht eine verbindliche und unwiderrufliche Anmeldung.

 

13.6.

Jeder Verein hat die Möglichkeit eine Rechnung anzufordern.

 

13.7.

Es erfolgt keine Rückerstattung während oder zu Beginn der Saison.

 

13.8.

Mit der Bezahlung akzeptiert man die Bedingungen und Regeln der ProLeague.

 

13.9.

Sollte ein Verein die Startgebühr nicht rechtzeitig und vollständig überweisen, kann diese aus dem Ligabetrieb entfernt werden.

Update: 21.04.2022

Tutorials


Dein Profil bearbeiten!

Wie ändere ich meine Origin-ID oder mein Passwort? Alle Änderungen zu deinem Profil bekommst du in diesem Video genauestens erklärt.

Team erstellen / beitreten!

Wie trete ich meinem Team bei? Alles zum Teamjoin und wie du ein Team bekommen kannst, wenn du momentan in keinem bist.

Spielersuche nutzen!

Du suchst ein Team? Dann nutze den Spielermarkt und biete dich an. Andersherum können Teams Positionen zur Suche ausschreiben.

Für Captains, Manager und Terminkoordinatoren des Teams


Ergebnis eingeben!

Wie gebe ich ein Ergebnis richtig ein und was muss ich alles beachten, damit die Tore, Vorlagen, etc. richtig erfasst werden?

Teambeitritt bearbeiten

Wie nehme ich neue Spieler an die eine Anfrage an mein Team geschickt haben und wie bekommt man eine Spielberechtigung?

Organigramm


Media


PL LOGO - VERTIKAL

Logo
PL LOGO HORIZONTAL

Logo
PL LOGO SIMPEL

Logo
PL WHITE

Logo

PL LOGO - LIGA 1

Logo
PL LOGO - LIGA 2

Logo
PL LOGO - LIGA 3

Logo
PL LOGO - LIGA 4

Logo
PL LOGO - LIGA 5

Logo
PL LOGO - LIGA INT

Logo
PL LOGO - LIGA SPL

Logo
Weitere Größen gerne per Anfrage an info [at] proleague [punkt] de stellen.

Spende


Du hast kein PayPal und möchtest trotzdem spenden? Melde dich bei luki2505 oder Fitzo.

Unterstütze die ProLeague:


oder:
Gib beim Spendenkommentar deinen Usernamen ein, damit wir die Spende zuordnen können.
Kontakte
Alle User (32 online)